Das Grönland der großen Entdecker

15 Tage / 14 Nächte
    Expedition
    Neue Route
    Das Grönland der großen Entdecker

    Kreuzfahrt Arktis

    12. Juli 2019 bis 26. Juli 2019
    15 Tage / 14 Nächte

    Einschiffung : Longyearbyen, Spitzbergen
    Ausschiffung : Kangerlussuaq

    Schiff : L'AUSTRAL

    • Ref : A120719

    Entdecken Sie mit PONANT diese neue Route zur einzigartigen, unerforschten Ostküste Grönlands. Auf dieser 15-tägigen Expeditionskreuzfahrt folgen Sie den Spuren der großen französischen Abenteurer und Entdecker, die ab dem 19. Jahrhundert neue Grenzen der Polarkreuzfahrt abgesteckt haben.  

    In Longyearbyen auf Spitzbergen nimmt die L’Austral Kurs auf die Insel Jan Mayen an der Grenze zwischen dem Arktischen Ozean und dem nördlichen Pazifik. Diese abgelegene, unbewohnte Vulkaninsel war einst eine Hochburg des Walfangs. Sie beherbergt riesige Vogelkolonien.  

    Anschließend erreicht Ihr Schiff die vereiste Ostküste Grönlands und ihren Nationalpark, der von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Sie erkunden den größten Fjord der Welt, den Scoresby Sund. Diese reine und geschützte Welt erwartet Sie mit einer reichen Fauna in einer Landschaft aus Tundra und Eis, eine wahre Freude fürs Auge und für Fotografen.

    Als Nächstes fahren Sie an der Blosseville-Küste entlang, benannt nach dem französischen Kapitän, der sie 1833 erkundete. Hier stößt das Inlandeis auf das Meer.

    Der letzte Teil der Kreuzfahrt führt Sie die grönländische Westküste hinauf. Hier können Sie die schönen Blautöne der Eisberge von Narsaq bewundern und machen Halt in Nuuk, der Hauptstadt von Grönland, bevor Sie Kangerlussuaq erreichen, wo diese unvergessliche Kreuzfahrt endet. 

    Abhängig von Wetter- und Eisbedingungen; Reiseverläufe und Highlights sind nur Beschreibungen möglicher Erlebnisse, nicht garantiert.

    • Parka geschenkt Parka geschenkt
    • Naturführer Naturführer
    • Kostenloser Gummistiefelverleih Kostenloser Gummistiefelverleih
    Karte anzeigen

    Highlights

    • Ausfahrten und Anlandungen mit dem Zodiac® mit einem Team erfahrener Naturführer.
    • Wanderungen und Tierbeobachtungen möglich.
    • Erkundung der wilden Ostküste Grönlands, wo einst die ersten französischen Forschungsreisenden an Land gingen.
    • Besuch traditioneller Dörfer und Begegnung mit dem Volk der Inuit.
    • Die Landschaften: Fjorde, Gebirgsreliefs, Gletscher, Eisberge, wilde Tundra, zerklüftete Felsen und Eiskappen.
    • Die Fauna: Eisbären, Walrosse, arktische Seeschwalben, Moschusochsen, Polarhasen und -füchse, südliche Zwergwale und Schwertwale.

    • program-6444552
    • program-6444553
    • program-6444554
    • program-6444555

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      L'AUSTRAL

      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL

      L'AUSTRAL

      Mit ihrem innovativen Design, der schlanken Form und der sorgsam ausgewählten Innenausstattung bietet diese Megayacht ein einladendes und familiäres Ambiente: Französische Designer und Innenarchitekten haben ihr einen unverwechselbaren Stil und eine subtile Mischung aus Eleganz und Wohlfühlatmosphäre verliehen. Komfortable Lounges, ein Spabereich in Kooperation mit SOTHYS™ , ruhige Ecken, wie die Bibliothek. Die Außenkabinen, fast alle mit privatem Balkon, sind auch als Dreibett- oder Kombinationskabinen für Familien einrichtbar. Speziell für Polarregionen ausgerüstet, wurde die L'Austral vom BUREAU VERITAS mit der höchsten Komfortklasse I benotet, was bedeutet, dass sie selbst in den Extremregionen dieser Welt sicher fahren kann, während die Gäste hochklassigen Service genießen. Fahren Sie zu einzigartigen Reisezielen und Häfen, die für große Schiffe unerreichbar sind. Tauchen Sie ein in das elegante und private Yachtambiente mit persönlichem Service und hochklassiger Gastronomie.

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      12. Juli 2019 – Auf See

      Longyearbyen, Spitzbergen

      Einschiffung 12.07.2019 von 16H00 bis 17H00 . Abfahrt 12.07.2019  um 18H00 .

      Das auf der Hauptinsel des Archipels Spitzbergen gelegene Longyearbyen ist die nördlichste territoriale Hauptstadt der Welt. Mit ihren Wintertemperaturen, die bis auf minus 40 °C fallen können, sind die Landschaften dieser Bergbaustadt ergreifend. Die Gletscher, die Berge, so weit das Auge reicht, und die Natur im wilden Zustand vermitteln Ihnen den Eindruck, in unerforschte Gefilde vorzudringen.

      13. Juli 2019 – Auf See

      13. Juli 2019 – Auf See

      Ankunft 13.07.2019. Abfahrt 13.07.2019 .

      Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

      14. Juli 2019 – Insel Jan Mayen, Spitzbergen

      14. Juli 2019 – Insel Jan Mayen, Spitzbergen

      Ankunft 14.07.2019. Abfahrt 14.07.2019 .

      Vor der grönländischen Küste, irgendwo zwischen Arktischem Ozean und Nordatlantik verbirgt sich die zu Norwegen gehörende Insel Jan Mayen. Nur eine Handvoll norwegischer Meteorologen lebt auf diesem abgelegenen Flecken Erde. Von seinem 2227 Meter hohen, von einem dicken Eismantel bedeckten Vulkangipfel gleiten Eiszungen herab. Zwischen schwarz oder manchmal auch rot gefärbten Vulkangesteinmassiven erreichen sie das Meer. Bei günstigem Wetter erblicken Sie den in wunderschönes Licht getauchten Gipfel, und mit etwas Glück rundet vielleicht der Anblick eines kleinen Finnwals das bemerkenswerte Bild ab. 

      15. Juli 2019 – Isikajia

      15. Juli 2019 – Isikajia

      Ankunft 15.07.2019. Abfahrt 15.07.2019 .

      In Isikajia im Norden des Scoresby Sund-Fjordes ist der Einfluss der Klimaerwärmung auf Grönland gut sichtbar. Dies ist ein unbekanntes Gebiet an der Spitze des Liverpool Lands! Der Landkarte zufolge befindet sich dort eine von Gletschern bedeckte Halbinsel. Die Wirklichkeit sieht jedoch ganz anders aus: Isikajia ist zu einer vollständig vom Festland abgetrennten Insel mit alpinem Relief geworden.

      16. Juli 2019 – Rodefjord

      16. Juli 2019 – Rodefjord

      Ankunft 16.07.2019. Abfahrt 16.07.2019 .

      Rodefjord ist ein Meeresarm am Rande des gigantischen Fjordsystems Scoresby Sund, nahe der Eiskappe. Mit dem Zodiac® fahren Sie auf eine Entdeckungstour zum mit altem bläulichen Eis gefüllten Eisberg-Friedhof. Er bietet einen traumhaft schönen Kontrast mit den roten Felsen, der Fotografenherzen höher schlagen lässt. Dieser Fjord, ein Juwel des Scoresby Sunds, verspricht fabelhafte Seefahrtsmomente!

      17. Juli 2019 – Ittoqqortoormiit

      17. Juli 2019 – Ittoqqortoormiit

      Ankunft 17.07.2019. Abfahrt 17.07.2019 .

      Vom Schiff aus werden die kleinen roten, gelben und blauen Flecken immer deutlicher sichtbar. Die Häuser von Ittoqqortoormiit, der abgelegensten Stadt von Grönland, schmücken sich mit bunten Farben, als wollten sie sich vom Eis absetzen, das den Zugang zum Ort neun Monate im Jahr blockiert. Dieses 1925 gegründete Dorf am Eingang des Scoresby Sunds, des ausgedehntesten Fjordsystems der Welt, zählt heute etwas über 400 Einwohner. Die Menschen leben von der Jagd (Rentiere, Vögel, Bären, Moschusochsen, Walrosse, Wale, Seehunde usw.), von der Fischerei und vom Tourismus. Ein Augenblick am Ende der Welt.

      18. Juli 2019 – Blosseville-Küste

      18. Juli 2019 – Blosseville-Küste

      Ankunft 18.07.2019. Abfahrt 18.07.2019 .

      Folgen Sie an Bord den Spuren von Jules Poret de Blosseville, einem französischen Seefahrer und Entdecker. An Bord der La Lilloise brach er 1833 zur Entdeckung dieser abgelegenen und unerforschten Region im Osten Grönlands auf und gab mehreren Orten an der Küste französische Namen. Das Abenteuer nahm wahrscheinlich ein tragisches Ende, denn die Mannschaft wurde nie wiedergefunden. Heute trägt dieses unbewohnte Gebiet im Süden des Scoresby Sund seinen Namen. Von Eis, Eisbergen und Packeis umgeben gehört die Blosseville-Küste zu den wilden und schwer erreichbaren Orten, die nur wenige Menschen entdecken dürfen.

      19. Juli 2019 – Ammassalik-Insel

      19. Juli 2019 – Ammassalik-Insel

      Ankunft 19.07.2019. Abfahrt 19.07.2019 .

      Die vor hundert Jahren noch weitgehend unbekannte Ostküste Grönlands ist auch heute noch eine majestätische, authentische Region. Hier sind alpine Gebirgslandschaften eng mit dem Meer verbunden, während die Fjorde sich mit hohen, verschneiten Gipfeln und treibenden Eisbergen schmücken. Folgen Sie den Spuren von Kapitän Jean-Baptiste Charcot, der mit seiner Mannschaft auf der berühmten Pourquoi Pas in See stach, um die ursprüngliche Schönheit der kleinen Insel Ammassalik zu entdecken, auf der sich die Inuit-Gemeinschaften niederließen. Der Name der Insel erinnert an den Kapelan, einen kleinen, silbern glänzenden Fisch, der den Einwohnern durch sein tausendfaches Erscheinen den Frühling ankündigt. Eine erstaunliche Entdeckung in einem spektakulären Rahmen.

      20. Juli 2019 – Qingminguartalik

      20. Juli 2019 – Qingminguartalik

      Ankunft 20.07.2019. Abfahrt 20.07.2019 .

      Willkommen zu einem Rendezvous mit der Geschichte und dem Eis in einer kleinen, geschützten Bucht an der Ostküste Grönlands, etwa 200 km südlich von Tasiilaq. Bei diesem Aufenthalt haben Sie Gelegenheit, die Überreste alter Torfhäuser aus der Zivilisation von Thule zu besichtigen. Anschließend erreichen Sie nach einer Fahrt im Eis den Ausgangspunkt der ersten Überquerung der Grönländischen Inlandeises, die der große norwegische Polarforscher Fridtjof Nansen im Jahr 1888 unternahm. Ein magischer Ort, an dem Sie einen leicht ansteigenden Weg zu den ersten Ausläufern der Eiskappe hinaufgehen können, um sich ihres gigantischen Ausmaßes bewusst zu werden.

      20. Juli 2019 – Nansen Harbor

      20. Juli 2019 – Nansen Harbor

      Ankunft 20.07.2019. Abfahrt 20.07.2019 .

      Eine Reise in die wunderschöne Bucht Nansen Harbor ist immer eine Reise in die Vergangenheit. Die Eiskappe endet hier direkt im Wasser. Bei der Ankunft verstehen Sie sofort, warum Fridtjof Nansen im August 1888 diesen Ort für seine Überquerung der Eiskappe wählte. Tatsächlich ist sie hier leicht zugänglich und erlaubt Ihnen sicher, einige Schritte in den Fußstapfen des großen norwegischen Entdeckungsreisenden zu tun. Ein einzigartiges Erlebnis, das zweifellos die Abenteurerseelen unter Ihnen entzücken wird.

      21. Juli 2019 – Skjoldungen

      21. Juli 2019 – Skjoldungen

      Ankunft 21.07.2019. Abfahrt 21.07.2019 .

      Entdecken Sie die Insel Skjoldungen vor der südöstlichen Küste Grönlands. Diese unbewohnte Insel besticht mit einer unwiderstehlich schönen Landschaft. Sie liegt in einem traumhaft schönen Fjord, der aufgrund seiner Hufeisenform die Besonderheit hat, zwei Eingänge zu besitzen. Berge, Gletschertäler, Felsvorsprünge, Tundra und Weidengehölze bilden ein wunderschönes Bild, das Sie bei der Anlandung aus nächster Nähe bewundern können. Ein Zwischenstopp im Herzen einer wilden und geschützten Natur, wo die Begegnung mit Bartrobben, Schwertwalen und vielen Vogelarten wie Birkenzeisigen, Steinschmätzern oder Kolkraben keine Seltenheit ist.

      22. Juli 2019 – Prins Christian Sund

      22. Juli 2019 – Prins Christian Sund

      Ankunft 22.07.2019. Abfahrt 22.07.2019 .

      Lautlos gleitet das Schiff vor einer von spitzen Berggipfeln und erhabenen Gletschern geprägten Landschaft an die grönländische Küste heran. Gleich fahren Sie durch den Prins Christian Sund, eine enge Meeresstraße, die sich etwa 100 Kilometer weit zwischen dem Südosten und dem Südwesten Grönlands hindurchschlängelt. Lassen Sie sich von der ursprünglichen Schönheit dieser einzigartigen Landschaft verzaubern: Felsenklippen, von Inlandeis gespeiste Wasserfälle, die in das eisige Wasser herabfallen. Bartrobben nehmen hier gerne auf dem treibenden Eis ein Sonnenbad. Wenn Sie Glück haben, können Sie ein Nordlicht beobachten, eine sublime Lichterscheinung, die in Polarnächten zu beobachten ist.

      23. Juli 2019 – Narsaq-Fjord

      23. Juli 2019 – Narsaq-Fjord

      Ankunft 23.07.2019. Abfahrt 23.07.2019 .

      Vom Schiff aus entdecken Sie die von atemberaubend schönen Eisbergen umgebene Stadt Narsaq und die riesigen Eismassen in ständig wechselnden Farben und Formen. Diese typisch grönländische Gemeinde im Herzen einer majestätischen Landschaft ist von grün bewachsenen Bergen umgeben. Die bunten Häuserfassaden und die Gletscher in vielen Blautönen bieten eine erstaunliche, zauberhafte Kulisse.

      24. Juli 2019 – Nuuk

      24. Juli 2019 – Nuuk

      Ankunft 24.07.2019. Abfahrt 24.07.2019 .

      Als Erik der Rote von Island verbannt wurde und an der Küste von Nuuk landete, fand er ein fruchtbares, einladendes Land vor, das von Fjorden durchzogen war. Obwohl im 10. Jahrhundert eine ganze Wikinger-Population hier lebte, war Nuuk hauptsächlich das Refugium der Inuit. Nuuk liegt am Eingang eines der größten Fjorde-Netz der Welt, wo das Wasser nie zufriert. Die Stadt erstreckt sich bis zur Davisstraße und verfügt über ein historisches Zentrum mit zahlreichen nationalen Zeugnissen der Vergangenheit. Die Farben der roten, gelben, blauen und grünen Häuser sind ein lebendiger Kontrast zu den dunklen Wassern Grönlands und helfen dabei, die Laune der Einwohner im Winter zu heben.

      25. Juli 2019 – Evighedsfjorden

      25. Juli 2019 – Evighedsfjorden

      Ankunft 25.07.2019. Abfahrt 25.07.2019 .

      Behutsam gleitet das Schiff durch das Gewässer der Westküste Grönlands und fährt einige Kilometer südlich von Kangerlussuaq in den Evighedsfjorden hinein. Der Evighedsfjorden, „der Fjord der Ewigkeit“ trägt seinen Namen aus gutem Grund: glaubt man, das Ende dieses über 100 Kilometer langen Meeresarms erreicht zu haben, so scheint er sich bis ins Unendliche zu verlängern, geradezu als wolle er den Genuss seiner zahlreichen Besucher noch steigern. Die spektakuläre Landschaft ist von Gletschern, mit Blumen übersäter Tundra und zerklüfteteten Felsen geprägt, in denen zahlreiche Vogelarten Unterschlupf finden. Nehmen Sie sich Zeit für die Beobachtung der Seeadler, der Polarmöwenkolonien und der im Winde gleitenden Dreizehenmöwen.

      26. Juli 2019▸25. Juli 2019 – Kangerlussuaq

      Kangerlussuaq

      Ausschiffung am 26.07.2019 um 07H00 .

      Von 1941 bis 1992 befand sich in der Stadt Kangerlussuaq in Grönland ein amerikanischer Militärstützpunkt. Ihr internationaler Flughafen macht die Stadt heute zu einem beliebten Anlaufort für Touristen, die das Abenteuer des Hohen Nordens suchen. Die nördlich des Polarkreises gelegene Stadt ist nämlich ein Ausgangsort für wunderschöne Entdeckungen in der wilden Natur. Nur wenige dutzend Kilometer entfernt kann man den Grönländischen Eisschild entdecken, die größte Eisformation der nördlichen Halbkugel. Von Kangerlussuaq aus beobachten Sie auch die wunderschöne Tundralandschaft in Herbstfarben, die Heimat von Polarhasen, Polarfüchsen, Rentieren, Falken und Adlern. 

      Formalitäten

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      • Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Drohnen: Die Benutzung von Drohnen ist an Bord der PONANT-Schiffe strengstens untersagt, sowohl während der Fahrt als auch im Hafen oder an Anlegestellen. In der Arktis und Antarktis ist die Benutzung von Drohnen durch die internationalen Polar-Regelungen auch an Land strengstens untersagt. In den anderen Regionen unterliegt eine eventuelle Nutzung von Drohnen dem Erhalt einer Genehmigung bei den zuständigen Behörden der einzelnen Länder und der durchquerten Gebiete sowie dem Vorliegen eines Drohnenführerscheins, den der Benutzer in seinem Herkunftsland erwerben muss. Der Erhalt dieser Genehmigungen geht zu Lasten der Passagiere. Die Genehmigungen müssen jederzeit vorgezeigt werden können. Passagiere, die gegen diese Genehmigungspflicht verstoßen, machen sich strafbar.

      Thema

      Polar-Expedition

      Polar-Expedition

      Die extremsten Regionen der Welt erkunden und dabei Komfort und Service auf höchstem Niveau genießen: entdecken Sie das einzigartige Konzept der Polarexpeditionen von PONANT.

      Eine Expeditionsreise auf höchstem Niveau

      Wer eine Expeditionskreuzfahrt mit PONANT wählt, der entscheidet sich für die Verbindung von Eleganz und Authentizität, von Forschung und Komfort, von Abenteuer und Raffinesse … Komfort des Schiffes und der Kabine, individueller und aufmerksamer Service, feine Gastronomie: ein ganz besonderes Ambiente, das wir sorgfältig pflegen. Mitten im Eis der Arktis und der Antarktis machen unsere Leistungen auf höchstem Niveau Ihre Expeditionskreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

      PONANT, Spezialist für Kreuzfahrten in die Polargebiete

      Bald 20 Jahre Erfahrung in Extremgebieten machen PONANT, Weltmarktführer bei Polarkreuzfahrten, zu einem wahren Spezialisten der Pole. PONANT führt Sie in die entlegensten Regionen in vollkommener Sicherheit: Unsere Kapitäne und Mannschaften sind speziell für die Navigation im Eis ausgebildete Experten. Unsere hochmoderne Flotte ist mit modernster Technologie ausgestattet, um Ihre Sicherheit und den Respekt der besuchten Regionen zu garantieren. Die geringe Größe unserer Schiffe gestattet es uns, ganz nahe an schwer zugängliche Orte heranzufahren und unseren Gästen die Entdeckung seltener Orte zu bieten. Unsere Flexibilität erlaubt es uns, uns an die Überraschungen, die zu Expeditionsrouten dazugehören, anzupassen.

      Professionelle Expeditionsteams, abwechslungsreiche Aktivitäten

      Nach der Erkundung des Terrains vor Ort stellen unsere Expeditionsleiter und Ihre Naturführerteams außergewöhnliche Routen in den Polregionen zusammen. Während der Kreuzfahrt organisieren sie täglich Ausfahrten und Anlandungen mit dem Zodiac® und Wanderungen an Land, um die Natur und das Wildtierleben hautnah zu erleben. In der Arktis und in Alaska ermöglichen die engen Bande, die unsere Mannschaften mit den einheimischen Gemeinschaften geknüpft haben, Ihnen für einige Stunden, am Leben dieser Völker des hohen Nordens teilzuhaben. An Bord teilen die Naturführer bei verschiedenen Konferenzen ihr Wissen über die Fauna, die Geschichte der großen Entdeckungen, die Geologie, die Klimakunde …

      Wichtige Informationen

      Expeditionsprogramme beinhalten Aktivitäten wie Zodiac®-Ausflüge und Anlandungen (manchmal als ˝nasse˝ Anlandung), moderate Spaziergänge bis zu aktiveren Wanderungen, alles begleitet von Ihrem Expeditionsteam aus Naturführern.

      Aufgrund der außergewöhnlichen Natur in dieser Region, stellen die aufgelisteten Stopps lediglich eine ungefähre Routenführung dar. Die finale Route wird vom Kapitän insbesondere unter der Beachtung von Sicherheitsaspekten festgelegt und bekannt gegeben. Packeis könnte den Kurs noch in letzter Minute ändern. Die Entscheidung des Kapitäns beruht auf den Ratschlägen der Lotsen, die auf jeder Kreuzfahrt nach Südgeorgien und in die Antarktis an Bord sind. Zodiac®-Ausfahrten bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, die Antarktis und Südgeorgien zu entdecken. Auch diese sind jedoch abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen, dem Wind, sowie dem vorherrschenden Seegang.

      Eine Reise in die Polarregionen ist eine aufregende Erfahrung in abgelegenen Gegenden: Bitte denken Sie daran, dass Sie weit entfernt sind von modernen Krankenhäusern mit medizinischen Einrichtungen, so dass die Evakuierung extrem teuer ist. Ohne angemessene Versicherung müssen alle Ausgaben sofort mit Ihren persönlichen Mitteln bezahlt werden. Wir empfehlen Ihnen, eine Vollkaskoversicherung abzuschließen, Ihre Versicherungsgesellschaft sorgfältig auszuwählen und sicherzustellen, dass Ihre Versicherung ausreichend ist, insbesondere wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte versichert sind. PONANT bietet einen Versicherungsvertrag mit umfangreichen Garantien, bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

       

      Kleidungstipps:

      • An Bord wird für alle Abfahrten mit dem Logo "Parka geschenkt" ein kostenfreier Parka angeboten (keine Kindergrößen, bei aufeinanderfolgenden Kreuzfahrten nur ein kostenfreier Parka).
      • Gummistiefel mit rutschfesten Sohlen, die hoch genug sind, um in 20cm tiefen, kalten Wasser anzulanden
      • Bequeme Hosen: klassische Winterhose, warmer Baumwolltrainingsanzug, Wollleggings
      • Wasserdichte und winddichte Überhose - ZWINGEND
      • Winterhosen mit wasserdichter Überhose sind die ideale Kombination: Wasserundurchlässigkeit und Komfort von Hosen sind unerlässlich
      • Pullover, Sweatshirt oder Fleece-Jacke
      • Woll- oder Thermounterwäsche
      • Eine warme Mütze, Ohrenschützer und Halswärmer aus Fleece oder Wolle (vermeiden Sie Schals die flattern) - ZWINGEND
      • Wasserfeste & normale, dünne Handschuhe
      • Dicke warme Socken (idealerweise aus Wolle)

       

      Zubehör:

      • Kleiner wasserdichter Rucksack (um Ihre Kamera vor Wasser zu schützen).
      • Fernglas (für Wildbeobachtungen dringend empfohlen).
      • Sonnenbrille mit UV-Filter.
      • Wanderstöcke (sehr empfehlenswert).

       

      Besuchen Sie auch den Online-Shop von PONANT. Hier finden Sie eine Auswahl an Kleidung und Zubehör, speziell ausgerichtet auf die von uns besuchten Reisegebiete: https://boutique.ponant.com

      Die Vorteile des PONANT-Shops:

      • Empfehlungen unserer Experten zur richtigen Ausrüstung und Vorbereitung für Ihre Polarexpedition
      • Eine breite Palette an technischen Ausrüstung für Polarexpeditionen - von unseren Experten getestet und empfholen
      • Zwei Lieferoptionen: Lieferung zu Ihnen nach Hause oder direkt auf Ihre Kabine an Bord des Schiffes
      • Duty-Free-Shopping für in der Kabine gelieferte Artikel
      Benötigen Sie weitere Informationen?