Kamtschatka - der ferne Osten Russlands

15 Tage / 14 Nächte
    Expedition
    Inlandsflug inklusive
    Kamtschatka - der ferne Osten Russlands
    Flights Seattle/Nome & Petropavlovsk/Séoul + visits + transfers + hotel in Incheon

    Kreuzfahrt Arktis, Russland

    7. September 2016 bis 21. September 2016
    15 Tage / 14 Nächte

    Einschiffung : Nome
    Ausschiffung : Petropavlovsk-Kamtchatski

    Schiff : L'AUSTRAL

    • Ref : NP0345B - A070916

    Wo der Blick auch hinfällt, die Landschaften Kamtschatkas sind einzigartig! Der Vulkanismus hat sie wie Schmuckstücke bearbeitet und feilt sie durch ihre intensive Aktivität immer weiter aus. Wie ein Juwel in seiner Schatulle bietet dieVulkanhalbinsel ein Naturschauspiel von grenzenloser Schönheit. Feuer, Erde und Ozean haben hier ein wildes, freies Paradies geschmiedet, das fast vergessen ist.

    Wir laden Sie dazu ein, an Bord der Austral die Halbinsel Kamtschatka zu entdecken. Reisen Sie zu diesem legendären Land, das der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt ist und wo Ozean und Feuer im Laufe der Jahrhunderte wundersame, wilde und geheimnisvolle Landschaften gebildet haben.

    • Parka geschenkt Parka geschenkt
    • Naturführer Naturführer
    • Kostenloser Gummistiefelverleih Kostenloser Gummistiefelverleih
    • Besonderer Gast Besonderer Gast
    Karte anzeigen
    Kreuzfahrt-Informationen herunterladen

    Angebote :

    ANSCHLUSSKREUZFAHRTEN

     Wenn diese Kreuzfahrt eine Anschlusskreuzfahrt ist, profitieren Sie von folgenden Ermäßigungen* je nachdem, an welcher Stelle diese Kreuzfahrt steht:

    Als 1. Anschlusskreuzfahrt: - 20%
    Als 2. Anschlusskreuzfahrt: - 30%
    Als 3. Anschlusskreuzfahrt: - 40%

    u.s.w.

    *Ermäßigung gilt auf den reinen Kreuzfahrtpreis, exkl. Hafengebühren und gilt nicht für die 1. Kreuzfahrt und nicht für Ozeankreuzfahrten ohne Stopps, auf ausgewählten Routen. Solange der Vorrat reicht. Kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

    Highlights

    • Begegnungen und Traditionen der Völker der Tschuktschen und der Korjaken.
    • Möglichkeit zur Entdeckung des „Geysirtals“ im Helikopter (von Petropavlovsk)
    • Team erfahrener Naturführer
    • Ausfahrten und Anlandungen im Zodiac®,Wanderungen möglich
    • Tierwelt: Walrosse, Meerotter, Rentiere, Braunbären, Vogelkolonien, Wale, Schwertwale, Seelöwen
    • Landschaft: grüne Taiga, zahllose Vulkane und Geysire, weite Tundraebenen, Birkenwälder, schwarze Sandstrände, Kraterseen, Flüsse

    • program-354379
    • program-354380
    • program-354381
    • program-354384
    • program-354385
    • program-354386

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      L'AUSTRAL

      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL
      • L'AUSTRAL

      L'AUSTRAL

      Mit ihrem innovativen Design, der schlanken Form und der sorgsam ausgewählten Innenausstattung bietet diese Megayacht ein einladendes und familiäres Ambiente: Französische Designer und Innenarchitekten haben ihr einen unverwechselbaren Stil und eine subtile Mischung aus Eleganz und Wohlfühlatmosphäre verliehen. Komfortable Lounges, ein Spabereich in Kooperation mit SOTHYS™ , ruhige Ecken, wie die Bibliothek. Die Außenkabinen, fast alle mit privatem Balkon, sind auch als Dreibett- oder Kombinationskabinen für Familien einrichtbar. Speziell für Polarregionen ausgerüstet, wurde die L'Austral vom BUREAU VERITAS mit der höchsten Komfortklasse I benotet, was bedeutet, dass sie selbst in den Extremregionen dieser Welt sicher fahren kann, während die Gäste hochklassigen Service genießen. Fahren Sie zu einzigartigen Reisezielen und Häfen, die für große Schiffe unerreichbar sind. Tauchen Sie ein in das elegante und private Yachtambiente mit persönlichem Service und hochklassiger Gastronomie.

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      7. September 2016 – Überschreiten der Datumsgrenze

      Nome

      Einschiffung 07.09.2016 von 17H00 bis 18H00 . Abfahrt 07.09.2016  um 20H00 .

      An der Beringsee im äußersten Westen Alaskas gelegen, bietet Ihnen Nome den rustikalen Charme einer ehemaligen Goldgräberstadt inmitten einer grandiosen Natur. Im Rahmen einer Tour zwischen den Häusern, die in der Ferne von einer Bergkette mit immer schneebedeckten Gipfeln schützend umgeben sind, können Sie das Erbe der Pioniere entdecken, das die örtlichen Traditionen noch immer prägt. Fischen, Rentierzucht, Schlittenrennen … Hier lebt man von seiner Hände Arbeit.

      8. September 2016 – Überschreiten der Datumsgrenze

      8. September 2016 – Überschreiten der Datumsgrenze

      Ankunft 08.09.2016 . Abfahrt 08.09.2016  .

      Auf der Fahrt überqueren Sie die berühmte Datumsgrenze. Diese imaginäre Linie an der Erdoberfläche verläuft im Pazifischen Ozean in der Nähe des 180. Längenkreises. Da die Erde rund ist und aufgrund der Notwendigkeit, über einen Referenzmeridian zu verfügen, muss beim Überqueren dieser Linie das Datum geändert werden. Wenn Sie mit dem Schiff in westlicher Richtung reisen, müssen Sie einen Tag zum erwarteten Datum hinzufügen, und umgekehrt, reisen Sie in östlicher Richtung, muss ein Tag abgezogen werden. Dieses bereits von Magellans Mannschaften während ihrer Weltumsegelung beobachtete Paradox wurde mehrfach als Triebfeder in Romanen benutzt, wie beispielsweise im berühmten In 80 Tagen um die Welt von Jules Verne.

      9. September 2016 – Prowidenija

      9. September 2016 – Prowidenija

      Ankunft 09.09.2016 . Abfahrt 09.09.2016  .

      An der Beringstraße, „Auge in Auge mit Alaska“, das man bei klarer Witterung sehen kann, liegt die kleine Stadt Prowidenija und scheint über die Schiffe zu wachen, die an ihr vorbei nach Ostsibirien fahren. Bis zu 2000 Meter hohe Berge umgeben Prowidenija, das Eingangstor zur Tschukotka-Halbinsel. Dies ist eine noch weitgehend unbekannte Polarregion mit überwältigenden Landschaften von einzigartiger natürlicher Schönheit.

      10. September 2016 – Whalebone Alley

      10. September 2016 – Whalebone Alley

      Ankunft 10.09.2016 . Abfahrt 10.09.2016  .

      Your ship nears the wild coast of Yttygran Island at the first light of dawn; discovered by Jean Malaurie in 1976, it is a holy place shrouded in mystery. On the silent beaches, bathed in a surreal light, lies Whale Bone Alley, the revered and sacred shamanic grounds of the Chukchi people. Along a 400 m stretch of beach, the Chukchi have carefully arranged hundreds of whale bones, skulls and jawbones in accordance with ancient rites and there they stand, proud and reaching for the astral sky. With each passing year a little more of our ancient history is lost, and this site bears valuable witness to humankind’s eternal search for a harmonious co-existence with the Spirits and with Nature and the rituals we’ve employed along the way.

      11. September 2016 – Kap Navarin Passage

      11. September 2016 – Kap Navarin Passage

      Ankunft 11.09.2016 . Abfahrt 11.09.2016  .

      12. September 2016 – Anastasia-Bucht

      12. September 2016 – Anastasia-Bucht

      Ankunft 12.09.2016 . Abfahrt 12.09.2016  .

      13. September 2016 – Globakaya

      13. September 2016 – Globakaya

      Ankunft 13.09.2016 . Abfahrt 13.09.2016  .

      14. September 2016 – Region Olyutorskiy und Koryak

      14. September 2016 – Region Olyutorskiy und Koryak

      Ankunft 14.09.2016 . Abfahrt 14.09.2016  .

      15. September 2016 – Tymlat

      15. September 2016 – Tymlat

      Ankunft 15.09.2016 . Abfahrt 15.09.2016  .

      16. September 2016 – Kommandeurinseln

      16. September 2016 – Kommandeurinseln

      Ankunft 16.09.2016 . Abfahrt 16.09.2016  .

      17. September 2016 – Kronozki-Naturreservat

      17. September 2016 – Kronozki-Naturreservat

      Ankunft 17.09.2016 . Abfahrt 17.09.2016  .

      18. September 2016 – Fahrt in der Avacha-Bucht

      18. September 2016 – Fahrt in der Avacha-Bucht

      Ankunft 18.09.2016 . Abfahrt 18.09.2016  .

      19. September 2016 – Kap Kekurny / Russkaja-Bucht

      19. September 2016 – Kap Kekurny / Russkaja-Bucht

      Ankunft 19.09.2016 . Abfahrt 19.09.2016  .

      19. September 2016▸20. September 2016 – Petropawlowsk

      19. September 2016▸20. September 2016 – Petropawlowsk

      Ankunft 19.09.2016 um 23H00 . Abfahrt 20.09.2016  .

      21. September 2016▸20. September 2016 – Petropawlowsk

      Petropavlovsk-Kamtchatski

      Ausschiffung am 21.09.2016 um 00H00 .

      Petropawlowsk ist die älteste Stadt des russischen Föderationskreises Fernost. Sie wurde im Oktober 1740 gegründet, als die von dem dänischen Forscher Vitus Jonassen Bering, der als Kapitän in der russischen Marine diente, ausgesandten Schiffe Sankt-Peter und Sankt-Paul in die Bucht einliefen. Im Herzen der Stadt entdecken Sie das Military Glory Museum, das bedeutendste Museum des russischen Nordens. Nicht weit entfernt lockt der malerische Hügel von Petrowskaya mit zahlreichen Überraschungen. Von seinem Gipfel aus genießen Sie einen prachtvollen Blick auf die Avacha-Bucht, die der Legende nach über die Seemannsseelen wacht. Durch ihre kreisrunde Form schützt sie das Landesinnere vor den ungestümen Winden und bietet den Schiffen einen leichten Zugang zum Hafen.

      Formalitäten

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      • USA: Evtl. wird ein Visum benötigt. Bitte kontaktieren Sie das amerikanische Konsulat in Ihrer Nähe für weitere Informationen. Wird kein Visum benötigt, muss vor der Einreise zwingend via Internet unter: https://esta.cbp.dhs.gov eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA) eingeholt werden. Bitte beachten Sie, dass auch bei Vorliegen einer Einreiseerlaubnis nach diesem neuen elektronischen Verfahren (wie auch bei Vorliegen eines gültigen US-Einreisevisums) die abschließende Entscheidung über die Einreise weiterhin den US Grenzbeamten vorbehalten bleibt.

        Bitte senden Sie uns spätestens 45 Tage vor Reiseantritt eine Kopie Ihres ESTA.

      • Russland: Jeder Passagier braucht ein individuelles Visum für Russland (Touristvisum - single-entry), das vor Abreise ausgestellt werden muss. Für die Beantragung brauchen Sie einen ‘Invitation letter’/Einladungsbrief, den wir Ihnen rechtzeitig zukommen lassen. Um alle Dokumente für Ihr individuelles Visum vorzubereiten, bitten wir Sie, uns eine Kopie Ihres Reisepasses (Fotoseite) zu senden.

        Bitte lassen Sie uns eine Kopie des Visums bis spätestens 70 Tage vor Abfahrt zukommen.

        Bitte beachten Sie: Wenn Sie uns die nötigen Kopien zu spät senden, wird die Einreise in dieses spezielle Gebiet gegebenenfalls nicht genehmigt.

      Thema

      POLAR-EXPEDITION

      POLAR-EXPEDITION

      Die extremsten Regionen der Welt erkunden und dabei Komfort und Service auf höchstem Niveau genießen: entdecken Sie das einzigartige Konzept der Polarexpeditionen von PONANT.

      Eine Expeditionsreise auf höchstem Niveau

      Wer eine Expeditionskreuzfahrt mit PONANT wählt, der entscheidet sich für die Verbindung von Eleganz und Authentizität, von Forschung und Komfort, von Abenteuer und Raffinesse … Komfort des Schiffes und der Kabine, individueller und aufmerksamer Service, feine Gastronomie: ein ganz besonderes Ambiente, das wir sorgfältig pflegen. Mitten im Eis der Arktis und der Antarktis machen unsere Leistungen auf höchstem Niveau Ihre Expeditionskreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

      PONANT, Spezialist für Kreuzfahrten in die Polargebiete

      Bald 20 Jahre Erfahrung in Extremgebieten machen PONANT, Weltmarktführer bei Polarkreuzfahrten, zu einem wahren Spezialisten der Pole. PONANT führt Sie in die entlegensten Regionen in vollkommener Sicherheit: Unsere Kapitäne und Mannschaften sind speziell für die Navigation im Eis ausgebildete Experten. Unsere hochmoderne Flotte ist mit modernster Technologie ausgestattet, um Ihre Sicherheit und den Respekt der besuchten Regionen zu garantieren. Die geringe Größe unserer Schiffe gestattet es uns, ganz nahe an schwer zugängliche Orte heranzufahren und unseren Gästen die Entdeckung seltener Orte zu bieten. Unsere Flexibilität erlaubt es uns, uns an die Überraschungen, die zu Expeditionsrouten dazugehören, anzupassen.

      Professionelle Expeditionsteams, abwechslungsreiche Aktivitäten

      Nach der Erkundung des Terrains vor Ort stellen unsere Expeditionsleiter und Ihre Naturführerteams außergewöhnliche Routen in den Polregionen zusammen. Während der Kreuzfahrt organisieren sie täglich Ausfahrten und Anlandungen mit dem Zodiac und Wanderungen an Land, um die Natur und das Wildtierleben hautnah zu erleben. In der Arktis und in Alaska ermöglichen die engen Bande, die unsere Mannschaften mit den einheimischen Gemeinschaften geknüpft haben, Ihnen für einige Stunden, am Leben dieser Völker des hohen Nordens teilzuhaben. An Bord teilen die Naturführer bei verschiedenen Konferenzen ihr Wissen über die Fauna, die Geschichte der großen Entdeckungen, die Geologie, die Klimakunde …

      Flights Seattle/Nome & Petropavlovsk/Séoul + visits + transfers + hotel in Incheon

      September 7, 2016                 Seattle / Nome

       

       We recommend you arrive in Seattle on September 6, 2016.

       

      Meet and greet at the SEATTLE airport for your flight to Nome.

      Flight Seattle/Nome selected by PONANT (Please refer to your “travel document” for flight details)

      You will be greeted by our local English speaking representative at Nome Airport off the flight selected by PONANT.

      You will depart the airport by local school bus for a half-day tour of Nome, to learn about its history and traditions.

      At the end of your tour, you will be transferred to the pier, to embark on your ship, L’Austral.

       

       

      September 21, 2016               Petropavlovsk / Seoul

       

      Disembarkation and panoramic transfer of Petropavlovsk.

      Located in Avacha Bay south of the Kamtchatka Peninsula, Petropavlovsk is dominated by two active volcanoes, Koriakski (3,654m) and Avachinsky. Oldest town in Russia’s Far East, it was founded in 1740 when the ships Saint Peter and Saint Paul from the Danish explorer Vitus Bering’s expedition entered the bay. Bering was a captain in the service of the Russian Navy at the time.

      You will stop in front of the main historic monuments and at several viewpoints in town. You will also visit the Orthodox Cathedral.

       Lunch and Russian show

       Transfer to the airport for your chartered flight.

      Please refer to your “travel document” for flight details.

       

      Meet and greet at the Seoul airport by our local English speaking representative at Seoul Airport off the flight selected by PONANT.

      Transfer to the Grand Hyatt Incheon hotel

      Night at the hotel Grand Hyatt Incheon 5* local norms (or similar)

       

       

      September 22, 2016               Seoul

      Early breakfast at the hotel.

      Check out.

      Transfer to the airport in connection with the flight selected by PONANT.

      Please refer to your “travel document” for flight details.

       

      We recommend you choose your flight at least 2 ½ hours after scheduled arrival time.

       

       

      Your hotel in Incheon:

       Experience the majestic and splendid side of life at Grand Hyatt Incheon. Located a mere three minutes from Incheon International Airport, this stately five-star hotel is also close to downtown Seoul, Songdo International Business District and the Incheon Free Economic Zone, making it the ideal base for your in transit night.

       

      Contact of your hotel in Incheon:

      208 Yeongjonghaeannam-ro, 321 Beon-gil, Unseo-dong, Jung-gu

      Incheon, South Korea, 22382

      Phone number: +82 32 745 1234

      Website: http://incheon.grand.hyatt.com/en/hotel/home.html

       

      Your program includes:

      • Flights Seattle/Nome and Petropavlovsk / Seoul in economy class
      • Half-day tour in Nome with the services of a local English-speaking guide
      • Panoramic transfer in Petropavlovsk with the services of a local English-speaking assistance staff, lunch and Russian show
      • 1 night + 1 breakfast at the hotel 5*local norms (or similar) in Seoul/Incheon
      • Transfers by local bus and visits as mentioned in the program

       

      NOTE

      • This program is subject to available seats and modification according to final private flight Schedule
      • Length of visits is for reference. Order can be inverted.
      • The late arrival at the Seoul airport do not allow to offer a dinner at the hotel.

       

       

      In Nome

       

       Nome tourist infrastructures are very limited and basic (such as the school busses).

      • This tour offers the best Nome has to provide as an off the beaten track destination and we trust you will be fully understanding of these special conditions. Tours will run in different order so as to avoid crowds on sites.
      • Nome airport capacity is extremely limited and delays have to be expected upon arrival or departure (there is no such equipment as screening machines and search could take up
      • some time from local airport staff and authorities).
      • The local currency is the U.S dollar. You can use your credit card to withdraw US$ from the cash machines.
      • Nome has a subarctic climate with short, cool summers. The month of September is characterized by gradually falling daily temperatures. The length of the day is rapidly decreasing over the course of September. The average daily temperatures range from 5°C (41°F) to 13°C (55°F). You can expect rain. We advise you to dress in layers and to be prepared for all types of weather. Weather changes quickly in Alaska.
      • We recommend that you wear a waterproof jacket and comfortable walking shoes.

       

       

      In Petropavlovsk

       

      Petropavlovsk tourist infrastructures are limited and basic

      • This tour offers the best Petropavlovsk has to provide as an off the beaten track destination and we trust you will be fully understanding of these special conditions.
      • Petropavlovsk airport capacity is limited and delays have to be expected upon arrival or departure (operation is subject to local immigration authorities)
      • The local currency is the Russian Ruble (RUB).
      • Petropavlovsk has a boreal subarctic climate. In September, the average daily temperature ranges around 9°C (48°F). You can expect rain.

      We advise you to dress in layers in order to be prepared for all types of weather and to bring along a waterproof jacket.

      Gast/Gäste

      Yves Coppens

      Yves Coppens

      Fascinated by pre-history since childhood, Yves Coppens began his career as a researcher on an excavation in Brittany. In 1956, he entered the CNRS and from 1960 led major expeditions to Africa and the Middle East. In 1974 in the Afar triangle in Ethiopia, he and his team discovered Lucy, the three-million-year-old Australopithecus skeleton which continues to shed light on the fascinating story of our origins thanks to developments in research and dating techniques.

       Yves Coppens was director of the Musée d’Homme anthropology museum in Paris, professor at France’s National History Museum and from 1983 to 2005, professor at the Collège de France, holder of the paleo-anthropology and prehistory chair. He is also a member of the Academy of Sciences and National Academy of Medicine. From July 2002 to June 2003 he was president of the commission responsible for developing the Environment Charter, and since January 2010 has been president of the new scientific council for the Lascaux Cave. 

       
      Since 1950 his articles have appeared in major international scientific journals. He has also supervised numerous collective works, the most famous Aux origines de l'humanité published by Fayard. His own more personal books have sold extremely well, among them La plus belle histoire du monde (Le Seuil, 1996, with H Reeves and J de Rosnay), Lucy’s Knee - O. Jacob, 1999), and Histoire de l’Homme et changements climatiques, his final work at the end of his Collège de France tenure (Fayard, 2006). 

       
      Among his most recent works are L’Histoire de l’Homme - 22 ans d’amphi au Collège de France (1983-2005) and Yves Coppens raconte l’Homme published in 2008; Le présent du passé and Yves Coppens raconte nos ancêtres in 2009; T1 : l’histoire des singes in 2010: Le présent du passé au carré and Yves Coppens raconte nos ancêtres. T2 : la vie des premiers hommes, and in 2011 Pré-textes : l’homme préhistorique en morceaux and Yves Coppens raconte nos ancêtres. T3 : l’Eveil de l’homme au sacré. His latest book, Le présent du passé au cube, was published in October 2013. 

      Yves Coppens was also science director for two French paleo-fiction films: L’Odyssée de l’espèce and Homo Sapiens.

      Photo credit: Quentin COPPENS

      Änderungen vorbehalten.

      Vor- / Nach- Programme

      1. Vorprogramm

        Pre Cruise Overnight in Seattle
        06.09.2016

        295.00 €
        Pro Person, in der Doppelbelegung.

        Mehr Details

      2. Flugpaket

        Pre Cruise Overnight in Seattle + Flights
        06.09.2016

        1865.00 €
        Pro Person, in der Doppelbelegung.
      Achtung: Je nach Buchungszeitpunkt können die aktuellen Preise von den Katalogpreisen abweichen, denn sie werden auf der Basis der Verfügbarkeit und der Preise der ausgewählten Fluggesellschaften zum Buchungszeitpunkt berechnet.
      Reisende werden gebeten, alle Informationen mit den Behörden vor Abreise zu prüfen. Konsultieren Sie das Auswärtige Amt für wichtige Einreiseinformationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die zur Verfügung gestellten Informationen bis zum Abreisedatum ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie über diese Website. PONANT empfiehlt sich auf die örtlichen Gegebenheiten vor Abreise vorzubereiten und einzustellen, achten Sie auf Ihre Wertsachen und vermeiden Sie es, wertvolle Dinge mit sich zu tragen.
      Benötigen Sie weitere Informationen?