Musikgenuss in Kanada & den USA

9 Tage / 8 Nächte
    Quintessential Collection
    Paket-Angebot
    Musikgenuss in Kanada & den USA
    Quintessential Collection - Programm inklusive

    Kreuzfahrt Arktis, Nordamerika & Kanada

    19. Oktober 2020 bis 27. Oktober 2020
    9 Tage / 8 Nächte

    Einschiffung : Montreal
    Ausschiffung : Boston

    Schiff : LE CHAMPLAIN

    • Ref : MB0445 - C191020

    Auf dieser Kreuzfahrt ist die Bordsprache ausschließlich Englisch.    

    Die Wasserstraßen im Osten Kanadas und im Norden Neuenglands gehören zu den schönsten und dramatischsten der Welt. Seit mehr als 100 Jahren ziehen die felsige Küste, die hohen Klippen und die idyllischen Dörfer am Wasser zahlreiche Besucher an. Unsere Reise ermöglicht es uns, alle Freuden dieses Teils der Welt kennen zu lernen. Dazu gehören nicht nur die romantische Stadt Quebec, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sondern auch der artenreiche Saguenay River und die Gaspé-Halbinsel, auf der Jacques Cartier Kanada für Frankreich abgesteckt hat. Aber auch die Kap-Breton-Insel, das historisches Louisbourg, das atemberaubende Bar Harbor in Maine und vieles mehr erwartet uns auf dieser Kreuzfahrt.

    Das wirklich einzigartige Element dieser Reise ist das Musikprogramm, das vom legendären Boston Pops Dirigenten Keith Lockhart kuratiert und aufgeführt wird. Mit sechs außergewöhnlichen Musikern begleitet Maestro Lockhart die Eleganz eines Pariser Salons, die rohe Energie der Neuen Welt und die verführerischen Rhythmen des Jazz.

    An einem historischen Ort in Quebec beginnt er mit dem Fête à la française und versetzt uns ein Jahrhundert in die Vergangenheit in den Pariser Salon der Princesse de Polignac, der amerikanischen Erbin des Singer-Nähmaschinenvermögens und einer der einflussreichsten Förderer der Künste des 20. Jahrhunderts. Wir hören Kammermusik, Klavierwerke und Lieder von Debussy, Ravel (einschließlich seines hinreißenden Pavane), Faure, Saint Saens und der Crème de la Crème der Pariser Musikgesellschaft.

    Ein Amerikaner in Paris/Ein Franzose in New York erforscht, wie amerikanische und europäische Musikkulturen durch die Faszination für die ausgesprochen amerikanischen Harmonien und Rhythmen des Jazz verbunden wurden. Diese Aufführung zeigt die Musik von Gershwin (ein Amerikaner in Paris, in einem wunderbaren Klavier-Arrangement zu vier Händen), Milhaud (seine bahnbrechende Ballettpartitur, La Création du Monde), Ravel und George Antheil, dem amerikanischen Bad Boy der Musik der 1920er Jahre beide Ufer, deren Geschichte eines Hollywood-Films würdig ist!

    Finding a Voice zeichnet die Entwicklung einer unverwechselbaren amerikanischen Musik anhand der Musik von echten amerikanischen Originalen wie Copland, Gershwin, Ellington, Barber (sein unsterbliches Adagio für Streicher) und Ives auf. Antonin Dvorak, dessen Besuch in der Neuen Welt in den 1890er Jahren dazu beigetragen hat, die nachfolgenden Komponistengenerationen zu bestimmen, ist an diesem Abend ebenso vertreten wie einige kanadische Musikpioniere mit faszinierenden Geschichten.

    Ponant Bonus
    Karte anzeigen Preisanfrage Wunschzettel

    Highlights

    QUINTESSENTIAL MUSIK-KREUZFAHRT

    Eine Kombination aus außergewöhnlichen Besichtigungen mit privaten Konzerten klassischer Musiker: Das bieten wir auf unseren Musik-Kreuzfahrten. Besonders bei diesen Reisen ist, dass die Künstler nicht einfach auftreten und sich dann in ihre Kabinen zurückziehen. Sie nehmen uneingeschränkt an Ausflügen und am Leben an Bord teil. Die Intimität der Konzerte an Bord und an Land, die speziell für diese Reise entwickelt wurden, und die Qualität der darstellenden Künstler sorgen für ein unvergleichliches Erlebnis

    HIGHLIGHTS

    • Eine Reihe von Konzerten an Bord, die exklusiv von Keith Lockhart, Dirigent der The Boston Pops, zusammen mit sechs von Maestro Lockhart ausgewählten Musikern
    • Privatkonzert in Quebec in der Chapelle du Musée de l’Amérique française, mit Musik von Debussy, Ravel, Faure und Saint Saens
    • Optionale Ausflüge, beispielsweise Altstadt von Quebec und die Festung Louisbourg National Historic SiteSaguenay River, die Magdalenen-Inseln und den Acadia National Park

     

    • program-12899190
    • program-12899191
    • program-12899187
    • program-12899188

    Kabinen & Suiten

    Zurück

    Wählen Sie eine Kabinenkategorie aus* :

    1978233.jpg

    Deluxe Kabinen

    • Kabinengröße : 19 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978263.jpg

    Prestige Kabinen Deck 4

    • Kabinengröße : 19 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Video on Demand
    • Safe
    •  Fön
    • Bademäntel
    • hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    • 1 Kabine für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978265.jpg

    Prestige Kabinen Deck 5

    • Kabinengröße : 19 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Video on Demand
    • Safe
    •  Fön
    • Bademäntel
    • hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    • 1 Kabine für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978268.jpg

    Prestige Kabinen Deck 6

    • Kabinengröße : 19 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon
    •  Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei getrennt stehende Betten
    • Zustellbetten (Kinderbett) sind auf Anfrage verfügbar
    • Minibar Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod-Docking Station
    • Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke) Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Telefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN.
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978273.jpg

    Prestige Suite Deck 6

    • Kabinengröße : 38 m²
    • Belegung : bis zu 4 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • 2 Duschen
    • Minibar
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Video on Demand
    • Safe
    •  Fön
    • Bademäntel
    • hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    •  Butlerservice.
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978257.jpg

    Grand Deluxe Suite Deck 5

    • Kabinengröße : 45 m²
    • Belegung : bis zu 4 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 40m2
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Badewanne
    • Minibar
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Video on Demand
    • Safe
    •  Fön
    • Bademäntel
    •  Satellitentelefon
    •  110/220 Volt Steckdosen
    • hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • 24-Stunden Room-Service
    • WLAN Internet Zugang.
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 15% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1978279.jpg

    Owner's Suite

    • Kabinengröße : 45 m²
    • Belegung : bis zu 4 Gäste pro Kabine
    • 30m2 privater Balkon
    • Designed vom französischen Designer mit atemberaubenden Panoramablick
    •  Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Dusche
    • Minibar
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Video on Demand
    • Safe
    •  Fön
    • Bademäntel
    • hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    •  Butlerservice
    • Privat-Transfer (Hin- und Rückfahrt): Flughafen - Hotel - Schiff v.v
    • Eine Stunde Spa-Anwendung
    Preis
    Katalogpreis pro Personin der Doppelkabine.   

    LE CHAMPLAIN

    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN
    • LE CHAMPLAIN

    LE CHAMPLAIN

    Mit ihrer modernen, umweltfreundlichen Technik, Kabinen mit exzellentem Design und großen Suiten mit Fensterfronten und zum Meer hin weit geöffneten Lounges, bietet Ihnen diese neue Yacht von kleiner Größe mit nur 92 Kabinen und Suiten ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

    Le Champlain, das zweite Schiff der neuen Bauserie, verkörpert das für PONANT typische, einzigartige Ambiente mit der feinen Mischung aus Eleganz, Intimität und Komfort.

    An Bord der Kreuzfahrtyacht, das unter französischer Flagge fährt, genießen Sie eine immer breitere Palette an Reisezielen in ethnisch-schickem Ambiente mit einem Service auf höchstem Niveau.

    Eine gewisse Idee von Luxus, geprägt von Authentizität und der Passion für Reisen.

    HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

    19. Oktober 2020 – Québec

    Montreal

    Einschiffung 19.10.2020 von 16H00 bis 17H00 . Abfahrt 19.10.2020  um 18H00 .

    Kanadas zweitgrößte Stadt Montreal ist eine herzliche und kosmopolitische Metropole, in der es sich gut leben lässt. Sie liegt auf der gleichnamigen Flussinsel und kennzeichnet sich durch eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Bezirke. Entdecken Sie die Altstadt Vieux-Montréal, ein weitgehend historisches Viertel, Petite Italie, das Zentrum der italienischen Gemeinschaft, wo Sie über den größten Freiluftmarkt Nordamerikas schlendern können, oder Mille Carré doré, ein luxuriöses Viertel an einem der Hänge des Mont Royal mit prunkvollen viktorianischen Residenzen. Montreal ist sowohl von den Einflüssen des Alten Kontinents als auch vom Gigantismus Nordamerikas geprägt und wird Sie immer wieder überraschen.

    20. Oktober 2020 – Québec

    20. Oktober 2020 – Québec

    Ankunft 20.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 20.10.2020  abends.

    Die Hauptstadt der "Schönen Provinz" liegt an der Mündung des Saint-Charles in den Sankt-Lorenz-Strom im Südosten Kanadas. Im 17. Jahrhundert gegründet, verfügt sie immer noch über ihre Umfassungsmauer - ein in Nordamerika einzigartiges historisches Bauwerk. Sicher gefällt es Ihnen zwischen den malerischen Steinhäusern mit Mansarddächern des historischen Viertels Vieux-Québec, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In den Fußgängerzonen wie der Rue du Petit-Champlain können Sie sich dem Shopping hingeben und zur Erfrischung ein mit Fichtenknospen aromatisiertes "Bière d'Epinette" trinken.

    21. Oktober 2020 – Tadoussac

    21. Oktober 2020 – Tadoussac

    Ankunft 21.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 21.10.2020  am frühen Nachmittag.

    Das quebecer Dorf Tadoussac erhebt sich an der Mündung des Saguenay in den Sankt-Lorenz-Strom im Südosten Kanadas. Sie entdecken vielfarbige Häuser, die in einen grünen Nadelwald eingebettet sind. Am Rande des Wassers können Sie leicht die Kapelle von Tadoussac dank ihrer roten Schindeln ausmachen. Unweit dieser Holzkirche, eine der ältesten Nordamerikas, sehen Sie das Hotel Tadoussac, das seit hundert Jahren als Sommerfrische dient. Sie können hier einen Tee auf der Terrasse trinken und dabei den Blick auf die Küste genießen. Darüber hinaus gibt es ein Meeressäugetier-Museum und Forschungszentrum, wo Sie Ihre Kenntnisse über die in der Bucht von Tadoussac regelmäßig anzutreffenden Wale erweitern können.

    22. Oktober 2020 – Percé

    22. Oktober 2020 – Percé

    Ankunft 22.10.2020 um die Mittagszeit. Abfahrt 22.10.2020  am späten Nachmittag.

    Wenn Sie empfänglich für die Schönheit von Landschaften und geologischer Phänomene sind, dann werden Sie unweigerlich dem Charme von Percé, einem der schönsten Dörfer von Quebec, erliegen. Neben dem eigenen städtischen Charme, verdankt Percé seinen Ruf der Nähe zu dem berühmten Felsen gleichen Namens, der sich gegenüber im Sankt-Lorenz-Golf erhebt. Dieses Felseninselchen bildet zusammen mit der benachbarten Insel Bonaventure einen für sein einzigartiges natürliches, historisches und geologisches Erbe bekannten Nationalpark. Im Herzen dieser faszinierenden Region wartet ein breites Angebot von zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie Wanderungen, Unterwasserexpeditionen und Sightseeingtouren auf Sie.

    23. Oktober 2020 – Cap-aux-Meules, Magdalenen-Inseln

    23. Oktober 2020 – Cap-aux-Meules, Magdalenen-Inseln

    Ankunft 23.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 23.10.2020  am späten Nachmittag.

    Die Ortschaft Cap-aux-Meules ist das Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum der Magdaleninseln im Sankt-Lorenz-Golf, ist ein friedlicher Ort, der zur Entdeckung einer unberührten Natur einlädt. Sie liegt auf der gleichnamigen Insel, deren Name auf die Sandsteinfelsen des Kaps verweist, die einst zur Herstellung der Mühlsteine verwendet wurden. Der Ort gilt vor allem als maritimer Zugang zum Archipel. Er bietet einen privilegierten Zugang zu vielen Orten, die für ihr natürliches und historisches Erbe bekannt sind, wie z. B. das Dorf Havre-Aubert, das Mitglied der Vereinigung der schönsten Dörfer von Quebec ist.

    24. Oktober 2020 – Louisbourg

    24. Oktober 2020 – Louisbourg

    Ankunft 24.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 24.10.2020  um die Mittagszeit.

    Die im Atlantischen Ozean gelegene Kap-Breton-Insel besticht durch eine Menge von Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel Louisbourg, ehemalige Stadt der "Île Royale", deren Erkundung ein besonderes Erlebnis ist. Dieser malerische Marktfleck birgt eine der bedeutendsten historischen Stätten des Landes: Die emblematische Festung von Louisbourg, die wundervoll wiederaufgebaut wurde. Deren Besichtigung versenkt Sie mitten in das Kanada des 18. Jh. Sie betreten diese ehemalige Festungsstadt über die Zugbrücke und das Dauphine-Tor, das durch einen Wachposten geschützt ist. Vor Ihnen liegt dann die befestigte Stadt so, wie sie zu ihrer Glanzzeit aussah. Machen Sie sich darauf gefasst, mehr als nur eine Reise in die Vergangenheit, nämlich, ein völlig überraschendes Abenteuer zu erleben.

    25. Oktober 2020 – Lunenburg

    25. Oktober 2020 – Lunenburg

    Ankunft 25.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 25.10.2020  um die Mittagszeit.

    Die sich auf einer Landenge der Ostküste Neuschottlands erstreckende pittoreske Hafenstadt Lunenburg ist ohne Zweifel beeindruckend. Dieses Fischerdorf besticht durch eine koloniale Architektur, die Sie für die Zeit eines Spaziergangs durch die schachbrettartig angelegten Straßen mit ihren Häusern in schillernden Farben bewundern können. Die Altstadt bezaubert durch ihren unvergleichlichen Charakter, der ihr die Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe eingebracht hat. In Lunenburg, ehemaliges Zentrum des Schiffsbaus, entdecken Sie auch eine Nachbildung des legendären Schoners Bluenose, der in der Stadt seinen Heimathafen hatte.

    26. Oktober 2020 – Bar Harbor

    26. Oktober 2020 – Bar Harbor

    Ankunft 26.10.2020 am frühen Vormittag. Abfahrt 26.10.2020  am frühen Nachmittag.

    With landscapes that seem to have come straight from a Stephen King novel, made up of long rocky outcrops plunging into the cold waters of the Atlantic, the region of Maine is full of unexpected delights. Bar Harbor is one of them. A seaside resort for aristocrats of another era, this former fishing port, founded in the early 18th Century reveals an atmosphere that is both chic and refined, and over time has become the ideal destination for romantics and lovers of open spaces.

    27. Oktober 2020▸26. Oktober 2020 – Boston

    Boston

    Ausschiffung am 27.10.2020 um 07H00 .

    Die Stadt mit dem Beinamen "America's Walking City"   wartet mit einer unglaublichen Geschichte auf. 1630 gegründet, heute die zehntgrößte Metropole der USA, stellt sie ein Paradies für Wanderer dar. Um eine Orientierungshilfe zu haben, nutzen Sie den Freedom Trail, der entlang einer auf dem Boden gezeichneten roten Linie zu den meisten Sehenswürdigkeiten führt. Nicht entgehen lassen dürfen Sie sich auch einen Abstecher auf den Quincy Market, um die köstlichen lokalen Spezialitäten wie den Hummersandwich zu kosten oder auch North End, das italienische Viertel. Für Romantiker ist Beacon Hill, das historische Viertel der Stadt, mit seinen kleinen gepflasterten Straßen, besonders reizvoll und sehenswert.

    Formalitäten

    • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

    • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

    • Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Drohnen: Die Benutzung von Drohnen ist an Bord der PONANT-Schiffe strengstens untersagt, sowohl während der Fahrt als auch im Hafen oder an Anlegestellen. In der Arktis und Antarktis ist die Benutzung von Drohnen durch die internationalen Polar-Regelungen auch an Land strengstens untersagt. In den anderen Regionen unterliegt eine eventuelle Nutzung von Drohnen dem Erhalt einer Genehmigung bei den zuständigen Behörden der einzelnen Länder und der durchquerten Gebiete sowie dem Vorliegen eines Drohnenführerscheins, den der Benutzer in seinem Herkunftsland erwerben muss. Der Erhalt dieser Genehmigungen geht zu Lasten der Passagiere. Die Genehmigungen müssen jederzeit vorgezeigt werden können. Passagiere, die gegen diese Genehmigungspflicht verstoßen, machen sich strafbar.

    • Kanada: Einreise (oder Durchbeförderung) per Flugzeug – Evtl. wird ein Visum benötigt. Bitte kontaktieren Sie die Webseite des kanadischen Konsulats für weitere Informationen http://www.canada.ca/en/index.html. 

      Wird kein Visum benötigt, müssen Reisende vorab online eine «Electronic Travel Authorization» (ETA) einholen. Bitte drucken Sie Ihre ETA-Genehmigung aus und bewahren Sie eine Kopie davon zusammen mit Ihrem Reisepass auf. 

      Bitte senden Sie uns spätestens 45 Tage vor Reiseantritt eine Kopie Ihres ETA.

    • USA: Evtl. wird ein Visum benötigt. Bitte kontaktieren Sie das amerikanische Konsulat in Ihrer Nähe für weitere Informationen. Wird kein Visum benötigt, muss vor der Einreise zwingend via Internet unter: https://esta.cbp.dhs.gov eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA) eingeholt werden. Bitte beachten Sie, dass auch bei Vorliegen einer Einreiseerlaubnis nach diesem neuen elektronischen Verfahren (wie auch bei Vorliegen eines gültigen US-Einreisevisums) die abschließende Entscheidung über die Einreise weiterhin den US Grenzbeamten vorbehalten bleibt. Bitte drucken Sie Ihre ESTA-Genehmigung aus und bewahren Sie eine Kopie davon zusammen mit Ihrem Reisepass auf.

      Bitte senden Sie uns spätestens 45 Tage vor Reiseantritt eine Kopie Ihres ESTA.

    Thema

    Quintessential Collection

    Quintessential Collection

    Die Quintessential Collection von PONANT sind Kreuzfahrten, bei denen die Gäste ihre Leidenschaften mit ihrer Reiselust verbinden können.

    Neben den bekannten Elementen einer PONANT Kreuzfahrt, umfassen diese Themenreisen zusätzliche Vorträge von themenbezogenen Experten oder Aufführungen von Musikern an Bord. Auch dazu gehören meist ein bis zwei außergewöhnliche Aktivitäten an Land, um die Schätze, Klänge sowie die Kulinarik der lokalen Kultur der besuchten Länder zu entdecken. Aufenthalte vor oder nach der Kreuzfahrt mit themenbezogenen Ausflügen sind werden teilweise auch angeboten.

    Quintessential Collection - Programm inklusive

    Montag, 19. Oktober. Sie werden am Flughafen in Montreal abgeholt und zum Hafen gebracht, um an Bord der Le Champlain zu gehen. Das Schiff legt am Abend ab.

    Dienstag, 20. Oktober. Während wir noch fest in Französisch-Kanada verankert sind, beginnen wir mit einem Konzert: Fête à la française, das uns hundert Jahre zurück in den Pariser Salon der Princesse de Polignac führt, der amerikanischen Erbin des Singer-Nähmaschinenvermögens und einer der größten einflussreiche Kunstmäzene des 20. Jahrhunderts. Wir hören Kammermusik, Klavierwerke und Lieder von Debussy, Ravel (einschließlich seines hinreißenden Pavane), Faure, Saint Saens und der Crème de la Crème der Pariser Musikgesellschaf

    Dienstag, 27. Oktober.  Nachdem das Schiff angelegt hat, werden Sie zum Flughafen nach Boston gebracht.

    Inkludierte Leistungen:
    • Transfer und Gepäcktransport vom Flughafen zum Schiff in Montreal
    • Besichtigungsprogramm und Privatkonzert wie oben beschrieben
    • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer bei inkludierten Ausflügen
    • kreuzfahrt mit 8 Tagen an Bord der Le Champlain, mit allen Leistungen, die zu einer PONANT Reise dazu gehören
    • Transfer vom Schiff zum Logan Flughafen in Boston am Ende der Kreuzfahrt

    Nicht inkludierte Leistungen:
    • Optionale Ausflüge
    • Mahlzeiten und Getränke an Land, die nicht bereits inkludiert sind
    • Persönliche Ausgaben wie Wäscheservice, Telefongebühren etc. 

    Hinweis: 
    Diese Reise wird auf Basis der verfügbaren Plätze angeboten.
    Das Programm kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

    Gast/Gäste

    Keith Lockhart

    Keith Lockhart

    Keith Lockhart ist Dirigent der Boston Pops, Chefgastdirigent des BBC Concert Orchestra und künstlerischer Leiter des Brevard Music Center in North Carolina (USA).

    Seit 1995 ist der Dirigent der Boston Pops. Im vierundzwanzigsten Jahr seiner Amtszeit hat er über 2000 Aufführungen, 43 nationale Tournee in mehr als 150 Städten und vier internationale Touren zu verzeichnen. Er und die Pops haben 97 Fernsehshows gedreht und an so hochkarätigen Sportveranstaltungen wie dem Super Bowl XXXVI, der NBA-Endrunde 2008, der Boston Red Sox-Ring-Zeremonie 2013 und zuletzt Game 2 der World Series 2018 teilgenommen zwischen den Boston Red Sox und Los Angeles Dodgers. Das alljährliche Boston Pops Fireworks Spectacular am 4. Juli zieht über eine halbe Million Zuschauer an, darunter Millionen, die im Fernsehen oder im Live-Webcast zuschauen.

    Von 2010 bis 2018 war Keith der siebte Chefdirigent des BBC Concert Orchestra. Höhepunkte seiner Amtszeit sind drei von der Kritik gefeierte Nordamerika-Tourneen, die jährliche Aufführung der Proms und die Feier des 60. Orchesters im Jahr 2012. Im Juni desselben Jahres dirigierte Keith Lockhart das Orchester während des Diamond Jubilee Concerts von Queen Elizabeth II., welches auf der ganzen Welt ausgestrahlt wurde.

    Darüber hinaus dirigierte er fast alle großen Orchester in Nordamerika sowie das Royal Concertgebouw Orchestra, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das NHK Symphony in Tokio, das Melbourne Symphony Orchestra und die London Philharmonic. Von 1998 bis 2009 war er Musikdirektor der Utah Symphony und leitete das Orchester bei den Eröffnungsfeierlichkeiten der Olympischen Winterspiele 2002. Er war außerdem Associate Conductor des Cincinnati Symphony Orchestra, des Cincinnati Pops Orchestra und des Music Director des Cincinnati Chamber Orchestra.

    Der in Poughkeepsie, NY, geborene Maestro Lockhart begann sein Musikstudium am Klavier im Alter von sieben Jahren und besitzt Abschlüsse der Furman University und der Carnegie Mellon University.

    Jihye Chang

    Jihye Chang

    Die Pianistin Jihye Chang hat eine abwechslungsreiche Karriere als Performer,in Pädagogin, Gelehrte, Aufnahmekünstlerin und Anwältin für neue Musik in den USA und im Ausland.
    Sie erhielt den Henry Kohn Award des Tanglewood Music Center, ein Ehrenstipendium des Montgomery Symphony Orchestra, das Aaron Copland Recording Grant und den ersten Preis des Mikhashoff International Pianist-Composer Competition. Zu den jüngsten Auftritten zählen mehr als 20 Auftritte ihrer Soloprojektserie „Continuum 88“ in den USA, Korea und Taiwan sowie Auftritte in der Chamber Music Society von Fort Worth, der Old First Church Concert Series von San Francisco, Blue Candlelight Musikserien in Dallas, das Nuevo Mundo Festival und die Akademie in Aruba sowie die Tuesday Concert Series an der Seoul National University. Ihre Aufnahmen sind auf Labels wie Sony / BMG Korea, Albany, Centaur und Ravello/Parma zu finden.

    Frau Chang schloss ihr Studium an der Seoul National University ab und promovierte an der Indiana University an der Jacobs School of Music. Chang ist Fakultätsmitglied am Brevard Music Center und Mitglied des Intersection Contemporary Ensemble. Von 2011 bis 2018 war sie Visiting Assistant Professor und Dozentin an der Florida State University.

     

    Benjamin Sung

    Benjamin Sung

    Der Violinist Benjamin Sung, außerordentlicher Professor für Violine an der Florida State University, ist außerdem Dozent am Brevard Music Center und zweite Solovioline des Brevard Music Center Orchestra. Zu den jüngsten Konzerthighlights zählen das Brevard Music Festival 2019, ein kompletter Beethoven-Zyklus mit dem Pianisten David Kalhous, ein Auftritt mit dem FSU University Symphony Orchestra in Piazzollas Estaciones Portenas für die ASTA National Conference 2016 und ein TED-Vortrag für TEDx Fargo. In der Saison 2019/2020 hat er Engagements, um die 24 Capricen von Paganini in Kanada, Taiwan, Brasilien und in den Vereinigten Staaten zu spielen.

    Sung trat als Solist mit zahlreichen Orchestern auf, darunter der Camerata Romeu in Havanna, Kuba, dem Virtuosi des Festival Internacionale de Musica in Recife, Brasilien, und dem National Repertory Orchestra. Als begeisterter Verfechter der zeitgenössischen Musik hat Sung kürzlich ein Solo-Violinenalbum mit Werken von Luciano Berio, Alfred Schnittke, Bruno Maderna und Salvatore Sciarrino veröffentlicht und mit vielen der größten Komponisten dieser Generation zusammengearbeitet, darunter John Adams, Pierre Boulez, George Crumb und Helmut Lachenmann.

    Sung besitzt einen Bachelor-Abschluss der Eastman School of Music, an der er bei Oleh Krysa studierte, sowie einen Master-Abschluss und einen Doktortitel der Jacobs School of Music der Indiana University des Studios von Nelli Shkolnikova. Benjamin lebt mit seiner Frau Jihye und seinem Sohn Aiden in Tallahassee, Florida, wo er gerne rennt, Aiden beim Klettern durch die Suzuki-Geigensequenz zuschaut und alles, was aus Jihyes Küche kommt.

    Alistair MacRae

    Alistair MacRae

    Der Cellist Alistair MacRae trat als Solist, Kammermusiker und Orchesterdirigent in ganz Nordamerika sowie in Europa, Asien, Südamerika und dem Nahen Osten auf. Sein Spiel wurde für seinen "satten Klang und seine lyrische Phrasierung" (Palm Beach Daily News) gelobt und seine Auftritte wurden in Radiosendungen in den USA bei WQXR, WWFM, WDAV, WCQS, KING FM und Vermont Public Radio gezeigt.

    Herr MacRae ist die Cordelia Wikarski-Miedel Artist in Residence an der Universität von Puget Sound und der Cellist des Puget Sound Piano Trio. Er ist Solocello des Princeton Symphony Orchestra und spielt zusammen mit seiner Frau, der Sopranistin Allison Pohl, das Gesangs- und Celloduo Soprello. Außerdem ist er Mitglied der Künstlerfakultät am Brevard Music Center.

    Zu seinen früheren Projekten gehören Kammermusik und Konzerte in Veranstaltungsorten wie Zankel and Weill Halls in der Carnegie Hall, Benaroya Hall in Seattle und Kravis Center for the Performing Arts in Palm Beach. Konzertauftritte mit der Asheville Symphony und im Brevard Music Center, Kammermusikaufnahmen von Kodaly und Telemann, Uraufführungen von Werken des 21. Jahrhunderts an den Universitäten Princeton, Yale, Columbia und Harvard und Ensemble-Alben mit Musik von Mozart und Scott Joplin. Seine vielseitigen Kooperationen führten ihn auf die Bühne mit Paul Taylor Dance Company, dem Westminster-Chor, dem Stepptänzer Savion Glover, dem Jazzbassisten Ben Wolfe, dem Paragon Ragtime Orchestra und der Rockband Scorpions.

     

    Allison Pohl

    Allison Pohl

    Die lebhafte Bühnenpräsenz und der temperamentvolle Gesang der Sopranistin Allison Pohl haben auf drei Kontinenten begeisterte Reaktionen hervorgerufen. Ihre Arbeit erhielt positive Kritiken für ihre „funkelnde Stimme“ (outerstage.com) und ihre „überschwänglichen“ Auftritte (Opera News). Über ihren Auftritt in L'elisir d'amore an der Virginia Opera schrieb die Washington Post: "Allison Pohl zeichnete sich durch eine reife, geschmackvolle Sopranistin und einen reichhaltigen Charakter aus."

    Allison gab ihr Seattle Symphony-Debüt 2018 als Sopransolistin in Händels Messiah. Sie trat mit Opernensembles in den Vereinigten Staaten auf, darunter der Boston Lyric Opera, der New York City Opera, der Seattle Opera, der Virginia Opera und der Tacoma Opera. und war Solist für Orchestertourneen in Italien und China. Zu den beliebtesten Opernrollen, die kürzlich aufgeführt wurden, gehören die Gräfin und Susanna in Le Nozze di Figaro, Tatjana in Eugene Onegin, Adina in L'elisir d'amore, Blanche de la Force in Dialogues des Carmélites, Norina in Don Pasquale und Rosina in Il barbiere di Siviglia und Gretel in Hänsel und Gretel.

    Als Mitglied von Soprello hat Allison mit ihrem Ehemann, dem Cellisten Alistair MacRae, Kammermusik und neue Kompositionen in ganz Nordamerika aufgeführt. Sie ist Stipendiatin des Seattle Opera Career Grant und hat Abschlüsse vom SUNY Purchase Conservatory of Music und der Boston University.

     

    Scott Rawls

    Scott Rawls

    Der Bratschist Scott Rawls trat als Solist und Kammermusiker in den USA, Kanada, Mexiko, Japan und Europa auf. Zu den jüngsten kammermusikalischen Projekten zählen Kooperationen mit Kurt Nikkanen, Dmitry Sitkovetsky, Paul Rosenthal, Jinjoo Cho, Barry Douglas, Zuill Bailey, Andres Diaz und Sergey Antonov. Mit dem Streichtrio Nikkanen / Rawls / Bailey hat er kürzlich Tourneen in Alaska, Washington, Arizona und Texas gespielt. In der vergangenen Saison war er auf Kammermusikfestivals wie dem Sitka Summer Chamber Music Festival, dem El Paso Pro Musica und dem Northwest Bach Festival als Künstler zu sehen. Seine Solo- und Kammermusikaufnahmen sind auf den Labels Centaur, CRI, Nonesuch, Capstone und Philips zu hören. Rawls ist ein starker Befürworter der neuen Musik und hat als Mitglied von Steve Reich und Musicians ausgiebig getourt. Das Ensemble ist in allen großen Musikzentren der Welt aufgetreten.
    Unter der Leitung von Maestro Dmitry Sitkovetsky spielt er Solobratsche im Greensboro Symphony Orchestra. Und im Sommer spielt Rawls Solobratsche im Festivalorchester des Brevard Music Center, wo er auch das Violaprogramm koordiniert. Er ist auch Solobratsche in der Palm Beach Opera, David Stern Regisseur. Dr. Rawls ist derzeit Professor für Bratsche an der University of North Carolina in Greensboro.

     

    Wendy Rawls

    Wendy Rawls

    Die Geigerin Wendy Rawls ist eine aktive Performerin und Lehrerin. Sie ist derzeit stellvertretende Konzertmeisterin der Greensboro Symphony und seit kurzem Konzertmeisterin für die Greensboro Opera. Frau Rawls ist Mitglied des GSO String Quintet, eines Bildungsensembles, das jährlich Kammermusik für Hunderte von öffentlichen Schulkindern in Guilford County aufführt. Sie trat auch als Gastkonzertmeisterin mit dem Chamber Orchestra of the Triangle, der North Carolina Opera, dem Charlotte Symphony Orchestra, dem Eastern Music Festival Orchestra und dem Bach-Chor von Bethlehem auf. Als unabhängige Auftragnehmerin hat sie gerne mit einer Vielzahl von Künstlern zusammengearbeitet und getourt, von Rod Stewart bis Mannheim Steamroller. Sie ist seit Sommer 2008 an der Fakultät des Brevard Music Center und trat viele Sommer in Italien beim Spoleto Festival, am American Institute of Musical Studies in Graz und an der American School in Fontainbleau auf. Frankreich. Als Kammerkünstlerin trat sie kürzlich mit Sitkovetsky and Friends, Bachs Lunch @ Starmount, im Brevard Music Center und mit dem neuen Ensemble À la carte auf.
    Frau Rawls ist Gründerin und Direktorin der Gate City String School in Greensboro, NC, und war zuvor an der Künstlerfakultät des Moravian College in Bethlehem.

    Änderungen vorbehalten.

    PONANT EMPFIEHLT IHNEN AUCH

    Antarktis und der Klimawandel

    10. Dezember 2019 bis 20. Dezember 2019

    Schätze der Maya in Yucatán

    14. Dezember 2019 bis 21. Dezember 2019

    Highlights der Karibik

    25. November 2019 bis 7. Dezember 2019

    Preisanfrage
    Benötigen Sie weitere Informationen?