Adria & Kanal von Korinth

8 Tage / 7 Nächte
    Adria & Kanal von Korinth

    Kreuzfahrt Mittelmeer , Adria

    12. Juli 2016 bis 19. Juli 2016
    8 Tage / 7 Nächte

    Einschiffung : Venedig
    Ausschiffung : Athen

    Schiff : LE LYRIAL

    • Ref : Y120716

    Venedig, Kotor, Dubrovnik, Fiskardo, Athen...

    ...diese Perlen der Adria laden Sie zu einer magischen Kreuzfahrt an Bord der brandneuen Yacht Le Lyrial ein!
    Ein echtes Highlight der Reise ist der Kanal von Korinth, den nur kleine Schiffe passieren können; außerdem die Bucht von Kotor in Montenegro!

    • Kid's Club Kid's Club
    Karte anzeigen
    • program-350459
    • program-350456
    • program-350457
    • program-350458

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      LE LYRIAL

      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL

      LE LYRIAL

      Als viertes Schiff der wunderschönen Serie von PONANT verkörpert die Le Lyrial wie ihre Schwesterschiffe die einzigartige Atmosphäre aus Luxus, Intimität und Wohlbefinden, die zum Markenzeichen der Reederei wurde. Ihre schlichte und schöne innere und äußere Linienführung und ihre kleine Größe (nur 122 Kabinen und Suiten) machen sie zu einer auf dem Markt der Kreuzfahrtschiffe einzigartigen, modernen Yacht.

       

      Innendesign

      Wir haben uns von unseren Reisezielen inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine ansprechende Farbpalette aus Blautönen von dem sanften Licht der Eisberge bis hin zu den kräftigen Türkistönen der Mittelmeerbuchten. Auch das blaue Licht des Polarsterns fehlt nicht.

       

       

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      12. Juli 2016 – Hvar

      Venedig

      Einschiffung 12.07.2016 von 16H30 bis 17H30 . Abfahrt 12.07.2016  um 18H00 .

      Stolz und unvergänglich herrscht Venedig seit dem 6. Jh. über ihre Lagune. Man glaubt, sie zu kennen, bevor man überhaupt ihren Boden berührt hat. Dennoch erliegen Sie unweigerlich dem Charme der unzähligen Schätze der „Serenissima“: Markusplatz, Basilika, Dogenpalast, Canal Grande und die Gondeln. Sie möchten sicherlich auch ein weniger bekanntes Venedig entdecken, sich in dem Gewirr aus Gässchen und Kanälen verlieren, die Plätze besichtigen und hinter die Türen der Kirchen schauen. Das außergewöhnliche Kulturerbe sollte Sie aber nicht vergessen lassen, Ihre Gaumen rund um ein Glas Spritz und einige Tramezzini zu verwöhnen.

      13. Juli 2016 – Hvar

      13. Juli 2016 – Hvar

      Ankunft 13.07.2016 um die Mittagszeit. Abfahrt 13.07.2016  am frühen Abend.

      Im Meer vor Split gelegen, erstaunt Hvar durch seine auf die Antike zurückgehenden Traditionen. Auf dieser dalmatinischen Insel soll sich die älteste Stadt des Landes befinden: Stari Grad. Die Stadt liegt gebettet in eine kleine Bucht der Nordwestküste und ist von in Trockenbauweise errichteten ländlichen Anwesen umgeben. Sie wurden aufgrund ihrer Nutzung seit der Zeit der Griechen in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.  Aus deren Bewirtschaftung sind Weine und Olivenöl handwerklicher Herstellung hervorgegangen. Auf den Hügeln der Stadt können Sie auch lokalen Erzeugern von Schinken und Käse begegnen. Das malerische Dorf Vrisnik bietet Ihnen die Möglichkeit, diese köstlichen regionalen Produkte zu kosten.

      14. Juli 2016 – Mljet

      14. Juli 2016 – Mljet

      Ankunft 14.07.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 14.07.2016  am späten Vormittag.

      Diese bewahrte Insel befindet sich im Meer vor der Halbinsel Pelješac. In den geschützten Wäldern des Nationalparks von Mljet entdecken Sie eine ursprüngliche Natur. Eine Wanderung auf den höchsten Punkt der Hügel eröffnet Ihnen Ausblicke auf miteinander verbundene Buchten mit zwei Salzwasserseen. Auf dem größten, dem Veliko Jezero, können Sie ein ehemaliges Benediktinerkloster sehen. 

      14. Juli 2016 – Dubrovnik

      14. Juli 2016 – Dubrovnik

      Ankunft 14.07.2016 am frühen Nachmittag. Abfahrt 14.07.2016  am späten Abend.

      Dubrovnik, emblematische Stadt der dalmatinischen Küste, erstreckt sich auf einem uneinnehmbaren Felsvorsprung. In ihrer Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, steht die Geschichte im Mittelpunkt. Vielleicht sind Sie von den Abmessungen der Hauptpromenade, derPlaca, erstaunt. Ihre Breite kommt daher, dass sie eine ehemalige Lagune bedeckt. Die Gebäude, die sie säumen, sind aus elegantem Travertin. Am Pile-Tor empfängt Sie die Statue des Schutzpatrons von Dubrovnik, und Sie können das Küstengebiet während eines Spaziergangs auf den Befestigungsanlagen bewundern. Was befindet sich in der an die Mauer angrenzenden Festung des heiligen Johannes? Ein maritimes Museum und ein Aquarium mit seltenen Fischarten der Adria.

      15. Juli 2016 – Kotor

      15. Juli 2016 – Kotor

      Ankunft 15.07.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 15.07.2016  um die Mittagszeit.

      Die von den letzten abrupten und ausgewaschenen Gipfeln der Dinarischen Alpen umgebene mittelalterliche Stadt Kotor, schmiegt sich tief in ihre Bucht. Wie ein Heiligenschein steigt ein irrealer Dunst aus dem unbeweglichen Wasser und umgibt die spärlich gesäten kleinen Inseln mit einer märchenhaften Atmosphäre. An Bord Ihres Schiffes fahren Sie durch ruhige, klare Gewässer, zwischen schwindelerregenden Felsen und geschützten, in der Sommersonne schlafenden Buchten, in denen hin und wieder ein kleines Dorf von der Geschichte seiner Gebäude erzählt.

      16. Juli 2016 – Strand von Navagio, Zakynthos

      16. Juli 2016 – Strand von Navagio, Zakynthos

      Ankunft 16.07.2016 um die Mittagszeit. Abfahrt 16.07.2016  am späten Nachmittag.

      Navagio ist einer der schönsten Strände Griechenlands. Er liegt am Fuße einer beeindruckenden Felswand und ist nur bei gutem Wetter mit dem Schiff erreichbar oder von oben von einem schwindelerregenden Felsvorsprung aus zu bewundern. Er ist jedoch nicht der einzige Schatz der Ionischen Insel Zakynthos. Auch die Stadt Zante und ihr Postbyzantinisches Museum sind sehenswert. Auf einer angenehmen Uferpromenade und durch die Straßen der Stadt erreichen Sie die dem heiligen Schutzpatron der Insel geweihte Kirche Agios Dyonisios und bewundern ihren Kampanile.

      17. Juli 2016 – Durchfahrt des Korinth-Kanals

      17. Juli 2016 – Durchfahrt des Korinth-Kanals

      Ankunft 17.07.2016. Abfahrt 17.07.2016 .

      Der Kanal von Korinth trennt die griechische Region Peloponnes vom Kontinent und lässt sie so zur Insel werden. Er wurde 1893 eröffnet, hat eine Länge von etwas mehr als sechs Kilometern und ermöglicht Handels- und Tourismusschiffen einen 400 Kilometer langen Umweg um die Halbinsel zu vermeiden. Die beiden Seiten des Kanals erreichen eine Höhe von etwa fünfzig Metern. Das Verfolgen von den Außendecken aus der Fahrt des Schiffes über diese schmale, von hohen, ockerfarbenen Felsen umgebene Wasserstraße stellt ein einzigartiges Erlebnis dar, das Sie nicht verpassen sollten.

      17. Juli 2016 – Hydra

      17. Juli 2016 – Hydra

      Ankunft 17.07.2016 am frühen Nachmittag. Abfahrt 17.07.2016  am späten Abend.

      Dieses ungewöhnliche Etappenziel der Saronischen Inseln liegt östlich des Peloponnes. Hydra ist autofrei. Die gleichnamige Hafenstadt liegt stufenförmig an den Hängen einer bergigen Bucht. Sie erstaunt durch ihre unverputzten Häuser. Diese gehören zu den Traditionen, ebenso wie die an den Kais festgemachten farbenfrohen Kaiks. Etwas weiter an der Küste haben Sie die Möglichkeit zur Entdeckung eines der byzantinischen Kunst gewidmeten Museums, das sich in den Räumlichkeiten des Mariä-Himmelfahrts-Klosters befindet, sowie der Sammlungen des Museums für nationale Geschichte von Athen, die in der eleganten Villa Koundouriotis ausgestellt werden.

      18. Juli 2016 – Delos

      18. Juli 2016 – Delos

      Ankunft 18.07.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 18.07.2016  um die Mittagszeit.

      Dieses legendäre Etappenziel der Kykladen erstreckt sich südwestlich von Mykonos. Der feierliche Anblick dieses antiken, heiligen Ortes fällt gleich bei der Ankunft auf. Es ist beeindruckend, dass die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Ausgrabungsstätte nicht weniger als die Hälfte der Insel bedeckt. Vom Antigone-Portikus bis zur Löwenterrasse mit in Marmor gehauenen Skulpturen gehen Sie von Entdeckung zu Entdeckung mit der Ägäis als Hintergrund. Am Hang eines Hügels ermöglichen Ihnen die Sitzreihen eines Theaters einen besonders weiten Panoramaausblick auf die Küste.

      18. Juli 2016 – Mykonos

      18. Juli 2016 – Mykonos

      Ankunft 18.07.2016 um die Mittagszeit. Abfahrt 18.07.2016  am frühen Abend.

      Die auch Klein-Venedig genannte Stadt Mykonos ist für ihr Viertel Alefkandra mit über dem Wasser gebauten Häusern berühmt. Deren bunte Loggien sind kennzeichnend für dieses Reiseziel der Kykladen, ebenso wie die Pelikane und die Windmühlen. Sie können sich diesen Vögeln an den Kais des alten Hafens nähern, während Sie die sich drehenden Flügel der Mühlen auf dem Hügel betrachten. An den gepflasterten Straßen der Fußgängerzone schmücken Bougainvilleen die Häuser mit strahlend weißen Fassaden. Das beim Streifen durch die Gassen flüchtig wahrgenommene Küstengebiet lädt dazu ein, die Strände der Insel zu besuchen, von denen die ruhigsten an der Nordküste liegen.

      19. Juli 2016▸18. Juli 2016 – Athen

      Athen

      Ausschiffung am 19.07.2016 um 06H00 .

      Die griechische Hauptstadt liegt am Rande des Saronischen Golfs im Osten des Landes. Der Name Athen stand einst im Plural und bezog sich auf die ersten Dörfer, welche die Akropolis umgaben. Dieses Felsplateau mit historischen Bauwerken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, ist einfach bezaubernd. Weiter unten haben Sie die Gelegenheit, eines der lebhaftesten Viertel von Athen zu besichtigen: Plaka mit seinem Gewirr aus bunten Gässchen, die am Abend nach Moussaka und Garnelen mit Knoblauch duften. Um nichts von der glanzvollen kulturellen Vergangenheit der Stadt zu verpassen, können Sie dem Archäologischen Nationalmuseum oder auch dem Museum für kykladische Kunst einen Besuch abstatten.

      Formalitäten

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      Benötigen Sie weitere Informationen?