Chopin & Spanischer Musikgenuss

8 Tage / 7 Nächte
    Neue Route
    Musik- Kreuzfahrt
     Chopin & Spanischer Musikgenuss

    Kreuzfahrt Mittelmeer

    26. Oktober 2018 bis 2. November 2018
    8 Tage / 7 Nächte

    Einschiffung : Civitavecchia (Rom)
    Ausschiffung : Civitavecchia (Rom)

    Schiff : LE LAPEROUSE

    • Ref : R261018

    In partnerschaft mit RADIO CLASSIQUE

    PONANT lädt Sie ein zu einer Musikkreuzfahrt im Mittelmeer in Partnerschaft mit Radio Classique.  

    Während der 8-tägigen Reise kreuzt die Le Lapérouse an der italienischen und spanischen Küste und macht auf Korsika und den Balearen Halt. Unter der Leitung von Alain Duault steht die Musik von Chopin im Mittelpunkt.  

    Auf der Insel der Schönheit entdecken Sie Bonifacio und die Altstadt auf den Felsen hoch oben über dem Meer.  

    Es geht weiter zu den Balearen und einem Aufenthalt auf Menorca. Mahon erstaunt mit einem gigantischen Naturhafen. In den von bunten Häusern gesäumten Gassen entdecken Sie die Kirche Santa Maria und ihre monumentale Orgel.

    Kurs auf Mallorca – auf den Spuren von Chopin und George Sand entdecken Sie das Kartäuserkloster von Valldemossa, wo das Paar verweilte.

    Nach einem Stopp in Barcelona fährt die Le Lapérouse weiter zur Küste Italiens. In Marina di Carrera, berühmt für seinen weißen Marmor, bewundern Sie den Dogenpalast und die Kuppel aus dem 16. Jahrhundert.

    Genießen an Bord der Le Lapérouse ein Prolog auf dem Meer!

    Highlights

    • Eine musikalische Kreuzfahrt in Partnerschaft mit RADIO CLASSIQUE mit Alain Duault und Chopin als Leitfaden;
    • Die Gelegenheit, vom Einschiffungs- und Ausschiffungshafen Civitavecchia aus Rom zu entdecken;
    • In Barcelona der Besuch der Monumente und Werke des Architekten Gaudì, Weltkulturerbe der UNESCO;
    • Entdeckung der Balearen, von Palma de Mallorca aus Besuch des Kartäuserklosters Valldemossa, in dem Frederic Chopin und George Sand einen Winter verlebten;
    • Zwei neue Etappen: Port Mahon auf Menorca und Marina di Carrara, in der Nähe der berühmten Marmorbrüche.

    • program-5489926
    • program-5489921
    • program-5489922
    • program-5489923

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      LE LAPEROUSE

      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE
      • LE LAPEROUSE

      LE LAPEROUSE

      Mit ihrer modernen, umweltfreundlichen Technik, Kabinen mit exzellentem Design und großen Suiten mit Fensterfronten und zum Meer hin weit geöffneten Lounges, bietet Ihnen diese neue Yacht von kleiner Größe mit nur 92 Kabinen und Suiten ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

      Le Laperouse, das erste Schiff der neuen Bauserie, verkörpert das für PONANT typische, einzigartige Ambiente mit der feinen Mischung aus Eleganz, Intimität und Komfort.

      An Bord der Kreuzfahrtyacht, das unter französischer Flagge fährt, genießen Sie eine immer breitere Palette an Reisezielen in ethnisch-schickem Ambiente mit einem Service auf höchstem Niveau.

      Eine gewisse Idee von Luxus, geprägt von Authentizität und der Passion für Reisen.

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      26. Oktober 2018 – Bonifacio, Korsika

      Civitavecchia (Rom)

      Einschiffung 26.10.2018 von 16H00 bis 17H00 . Abfahrt 26.10.2018  um 18H00 .

      Die zwischen dem Tyrrhenischen Meer und den Tolfabergen auf einer etruskischen Stätte erbaute Stadt Civitavecchia strahlt Dolce Vita aus. Als moderne Stadt mit hoher Lebensqualität verbindet sie Kunst und Geschichte. So können Sie prachtvolle historische Stätten wie das Fort Michelangelo oder die Kathedrale des Heiligen Franziskus von Assisi besichtigen. Die ungefähr 80 km von Rom entfernte Stadt ist ein schönes Eingangstor zur italienischen Hauptstadt.

      27. Oktober 2018 – Bonifacio, Korsika

      27. Oktober 2018 – Bonifacio, Korsika

      Ankunft 27.10.2018 am späten Vormittag. Abfahrt 27.10.2018  am späten Nachmittag.

      Die spektakuläre, an der Südspitze Korsikas gelegene Stadt Bonifacio schmiegt sich an einen schmalen Felsvorsprung aus weißen Felsen oberhalb des türkisfarbenen Wassers des Mittelmeers. Sie können die vom Wind geformten Kalkfelswände bewundern, bevor Sie zur Entdeckung der kulturellen Schätze übergehen. Von den gepflasterten Gassen der antiken Oberstadt bis zum Spaziergang unter freiem Himmel entlang des mittelalterlichen Wehrgangs bietet Ihnen die uneinnehmbare Stadt eine regelrechte Reise durch die Zeit. Die Umgebung verfügt über zahlreiche bekannte oder versteckte Strände, die den Erwartungen an die Insel der Schönheit gerecht werden.

      28. Oktober 2018 – Mahon, Balearen

      28. Oktober 2018 – Mahon, Balearen

      Ankunft 28.10.2018 am frühen Nachmittag. Abfahrt 28.10.2018  abends.

      Die Stadt Mahon empfängt sie mit Häusern in warmen Farben. Beim Bummel durch die kontrastreiche Stadt entdecken Sie kleine Gassen und hübschen Plätze. Mahon enthüllt seine Stadtviertel mit Bauwerken, Villen und weißen Gebäuden. Entdecken Sie die Kirche Santa Maria, ein im 18. Jahrhundert in einem von der Neugotik inspirierten Stil wieder aufgebautes Gebäude. Sehenswert ist die monumentale Orgel mit über 3000 Pfeifen und 4 Klaviaturen. Auf dem Markt um die Kirche Nuestra Senora del Carmen herum finden Sie unter anderem Avarcas, die traditionellen Sandalen aus Menorca, die ursprünglich von Bauern getragen wurden. Lassen Sie sich von dieser Insel, dem Juwel des Mittelmeers, verzaubern.

      29. Oktober 2018 – Palma de Mallorca, Balearen

      29. Oktober 2018 – Palma de Mallorca, Balearen

      Ankunft 29.10.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 29.10.2018  am späten Nachmittag.

      Idyllische Buchten, majestätische Kalkfelsen, die in das klare saphirblaue Wasser des Mittelmeers tauchen, weite, mit Mandelbäumen, Olivenbäumen und Weinreben bepflanzte Ebenen – Palma de Mallorca offenbart Ihnen den Reichtum seiner Schätze. Nutzen Sie den Zwischenstopp im Herzen der Hauptstadt der Balearen, um auf einem Spaziergang die Wahrzeichen der Stadt kennenzulernen, beispielsweise die berühmte Kathedrale, und ein wenig durch die alten Gassen zu schlendern. Das historische Erbe dient als Hintergrund für die kosmopolitische, lebhafte und warmherzige Atmosphäre des Mittelmeers.

      30. Oktober 2018 – Barcelona

      30. Oktober 2018 – Barcelona

      Ankunft 30.10.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 30.10.2018  am späten Nachmittag.

      Die Stadt Barcelona zwischen Meer und den Bergen Montjuïc und Tibidabo bietet ihren zahlreichen Besuchern eine perfekte Mischung aus Traditionen und Modernität. Die „Stadt der Wunder“ ist ein wahres Freilichtmuseum. Sie birgt eine erstaunlich breitgefächerte Palette an Kunstschätzen und Museen, die von Relikten aus der Römerzeit über mittelalterliche Viertel bis hin zu zahlreichen avantgardistischen Elementen aus dem 20. Jahrhundert reicht. Im Laufe der Jahre drückten bedeutende Künstler wie Picasso, Miró oder Gaudí, dessen architektonische Werke in der Stadt zum größten Teil als Weltkulturerbe der UNESCO eingestuft wurden, der Stadt ihren Stempel auf. Bummeln Sie auf der berühmten Flaniermeile Las Ramblas und kosten Sie die typisch mediterrane Süße des Lebens in der katalanischen Hauptstadt.

      31. Oktober 2018 – Auf See

      31. Oktober 2018 – Auf See

      Ankunft 31.10.2018. Abfahrt 31.10.2018 .

      Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

      1. November 2018 – Marina Di Carrara

      1. November 2018 – Marina Di Carrara

      Ankunft 01.11.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 01.11.2018  am späten Nachmittag.

      Marina di Carrara ist ein Badeort an der Tyrrhenischen Küste, von dem aus der Marmor aus den Brüchen von Carrara exportiert wird. Dieser Marmor wurde schon in der römischen Antike wegen seiner Reinheit von Bildhauern geschätzt. Auch einige der Meisterwerke der Renaissance wie der David wurden daraus gehauen, und es heißt, Michelangelo sei persönlich gekommen, um die Blöcke zu wählen, die er verarbeiten wollte. Ein Besuch des interessanten Marmormuseums und die gigantische Landschaft, die durch den Abbau der riesigen Blöcke entstand, gehören zu den Höhepunkten der Reise.

      2. November 2018▸1. November 2018 – Civitavecchia (Rom)

      Civitavecchia (Rom)

      Ausschiffung am 02.11.2018 um 07H00 .

      Die zwischen dem Tyrrhenischen Meer und den Tolfabergen auf einer etruskischen Stätte erbaute Stadt Civitavecchia strahlt Dolce Vita aus. Als moderne Stadt mit hoher Lebensqualität verbindet sie Kunst und Geschichte. So können Sie prachtvolle historische Stätten wie das Fort Michelangelo oder die Kathedrale des Heiligen Franziskus von Assisi besichtigen. Die ungefähr 80 km von Rom entfernte Stadt ist ein schönes Eingangstor zur italienischen Hauptstadt.

      Formalitäten

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      • Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Drohnen: Die Benutzung von Drohnen ist an Bord der PONANT-Schiffe strengstens untersagt, sowohl während der Fahrt als auch im Hafen oder an Anlegestellen. In der Arktis und Antarktis ist die Benutzung von Drohnen durch die internationalen Polar-Regelungen auch an Land strengstens untersagt. In den anderen Regionen unterliegt eine eventuelle Nutzung von Drohnen dem Erhalt einer Genehmigung bei den zuständigen Behörden der einzelnen Länder und der durchquerten Gebiete sowie dem Vorliegen eines Drohnenführerscheins, den der Benutzer in seinem Herkunftsland erwerben muss. Der Erhalt dieser Genehmigungen geht zu Lasten der Passagiere. Die Genehmigungen müssen jederzeit vorgezeigt werden können. Passagiere, die gegen diese Genehmigungspflicht verstoßen, machen sich strafbar.

      Musical cruise with Radio Classique

      Musical cruise with Radio Classique

      Chopin and the music of Spain

      Chopin went to Mallorca in search of happiness: he brought back works that bring us all happiness and which we will be hearing on this cruise. These musical masterpieces from Spain in turn nourish new reveries - and lead us back to Chopin!

      Welcome aboard Le Lapérouse in the company of Alain Duault and talented artists.

       

      Alain Duault: Artistic director, French lecturer

      Valentine Lemercier: Mezzo-soprano

      Marianne Piketty: Violinist

      Emmanuel Rossfelder: Guitarist

      Yves Henry: Pianist

      Thema

      MUSIK

      MUSIK

      Lassen Sie sich von den Wellen sanft wiegen und entdecken Sie den Genuss unserer Kultur-Kreuzfahrten, bei denen die Musik im Mittelpunkt steht.

      Eine musikalische Reise auf dem Wasser

      Sie sind Liebhaber klassischer Musik, keltischer Melodien oder des Rhythmus von Jazz-Musik und Sie haben Lust auf ein ganz anderes Kreuzfahrt-Erlebnis? Stillen Sie Ihre Sehnsucht nach Evasion, gehen Sie mit PONANT an Bord zu einer musikalischen Kreuzfahrt auf höchstem Niveau.

      Genießen Sie diese Kultur-Kreuzfahrt im täglichen Rhythmus von Konzerten und Konferenzen, um den Charme von Meer und Musik zu vereinen. Reisen Sie in Begleitung von talentierten Künstlern in faszinierende Landschaften und in das außergewöhnliche Kulturerbe des Mittelmeerraums, Nordeuropas oder der Adria.

      Eine Palette außergewöhnlicher Künstler*

      Umgeben von Virtuosen wie beispielsweise Alain Duault, Poet, Schriftsteller, Musikwissenschaftler und Radiomoderator; Gilles Vonsattel, amerikanischer Pianist und Preisträger des Avery Fisher Career Grant; oder Cécile Corbel, Sängerin und Harfenistin aus der keltischen Folk-Pop-Welt; entdecken Sie die bekanntesten Meisterwerke neu oder lassen Sie sich von originellen Kompositionen verzaubern.

      Begegnen Sie einigen der talentiertesten Künstler der Epoche, die ihr Können und ihre Leidenschaft in einer privaten Umgebung teilen. Erleben Sie an ihrer Seite das erlesene Abenteuer einer PONANTMusik-Kreuzfahrt.

      * Als Beispiel genannte Personen. Die besonderen Gäste Ihrer Kreuzfahrt finden Sie in der Rubrik "Gäste

      Gast/Gäste

      Alain Duault

      Alain Duault

      The novelist, poet, journalist, musicologist and radio and television presenter Alain Duault has been sharing his passion for and knowledge of classical music for more than 30 years. Considered to be one of the greatest opera specialists in France he is now President of the Prix Pelléas jury, and has been made an Officier de la Légion d’Honneur and Commandeur des Arts et Lettres.

      Alain Duault studied literature, philosophy and psycho-analysis in Paris, then musicology and piano. His first TV appearance was as a guest of Bernard Pivot for his book of poems, Colorature. This led to a number of radio programmes dedicated to classical music, notably on RTL, the radio station where Alain Duault would be “Mr Classical Music” for 22 years, before joining Radio Classqiue with daily slots until 2018. A role that he also took on for the France 3 television channel, presenting a number of exceptional programmes (masterclasses with Ruggero Raimondi in the Salle Gaveau, Musiques en fête at the Chorégies d’Orange festival…).

      In 1999, he conceived and presented Intégrale Chopin (225 works, 60 pianists), broadcast on France 3. Then in 2001, he wrote and performed an ambitious and very popular show, Verdi, une passion, un destin (with Jean Piat and 250 musicians). In the wake of this success, he wrote and performed two other shows:  Victor Hugo, la légende d’un siècle in 2002 and Rencontre avec George Sand (with Marie-Christine Barrault) in 2004 and 2005.

      Alain Duault also puts his writing skills to the service of classical music. The author of a number of books, including Dans la peau de Maria Callas, (Le Passeur Éditeur, 2014, pocket edition, 2017); Dictionnaire amoureux illustré de l’Opéra (Plon Gründ, 2016). Ce léger rien des choses qui ont fui, poetry (Gallimard 2017), he also writes editorials for Classica.

      Language spoken: French

       

      Photo credit: Laurent Rouvrais @Radio Classique 

      Yves Henry

      Yves Henry

      Born 1959, Yves Henry studied piano with Pierre Sançan at the Paris Conservatoire (CNSM) where he achieved no fewer than seven First Prizes. He then worked for three years with Aldo Ciccolini before winning the first Robert Schumann International Competition Grand Prix in Zwickau which launched his career.  

      Chopin occupies a prominent place in the life of Yves Henry, who is also a Schumann specialist. Member of the Chopin Institute in Warsaw’s programme committee for the Chopin Bicentenary in 2010, he received the ‘Gloria Artis’ award from the Polish state for his contribution to the Year of Chopin in France. He also produced a book/CD entitled Les Étés de Frédéric Chopin à Nohant and in January 2011 succeeded Alain Duault as President of the Nohant Festival Chopin, having been its artistic director for 15 years.

      From his recent discography we should mention his Liszt recital in 2011; a two-CD box set in 2014 dedicated to re-enacting Chopin’s last concert in Paris (Choix France Musique), followed in 2015 by a Liszt/Schumann/Chopin recording on Erard 1844 and Pleyel 1837 pianos. In 2017, his Orchestral Piano Works album, including his own transcriptions, appeared in the autumn in a four-CD box set presenting all the works of Chopin composed in Nohant. In 2018 he produced a Debussy CD in Japan and in 2019 will record all Chopin’s Mazurkas on a piano from that era (Pleyel 1837) and a CD dedicated to Robert and Clara Schumann.

      A renowned instructor, Yves Henry teaches at the CNSM in Paris and is regularly invited to hold Master Classes at universities in the USA, Japan and China. He is on numerous international competition juries (World Piano Master in Monte-Carlo, Dvorak Piano Competition, Robert Schumann International Competition in Zwickau, Chopin International Competition in Warsaw, the Kawai International Competition in Tokyo) and is an honorary member of the Japan Piano Teachers Association.

      In January 2010, Yves Henry was made Officier des Arts et des Lettres.

      Language spoken: French

       

      Photo credit: ARR

      Valentine Lemercier

      Valentine Lemercier

      After the Opéra Junior in Montpellier and the Music Conservatory in San Francisco (classroom of Catherine Cook, masterclasses led by Danielle De Niese and Viorica Cortez), Valentine Lemercier improved with Chantal Bastide and Michèle Voisinet (with whom she performs in recital) and at the CNIPAL in Marseille in 2013-2014, after having won the Young Talent Prize of the 2013 Béziers national singing competition.
       
      Since then she has been invited at the Toulon, Lyon, Avignon, Tours, Montpellier and Saint-Etienne Operas, as well as at the Marseille Odéon Theater, the Chorégies d'Orange Festival, the Fabrique Opera in Avignon, in parts like Varvara (Katya Kabanova), Flora (La Traviata), Stephano (Roméo et Juliette), Marguerite (Jeanne au bûcher), Oreste (La belle Hélène), Orlovsky (Die Fledermaus), Rosine (Un Barbier, young public version), Tisbé (La Cenerentola), Alisa (Lucia di Lammermoor), Drogan (Geneviève de Brabant), the 3rd cousin (La Périchole), Mercédès and the title-part of Carmen (Carmen), 3. Magd (Elektra), Kate Pinkerton (Madama Butterfly), Mlle Dangeville (Adriana Lecouvreur), Pantalis (Mefistofeles), etc.
       
      On concert stages, she performed with the Liège Philharmonic Orchestra; the Radio-France Philharmonic Orchestra at Paris Philharmonie (cond. Mikko Franck), at Paris Théâtre des Champs-Elysées in the series of Les Grandes Voix, at the Roman Theatre of Orange for Musiques en Fêtes annual TV show.

      Among her projects: Adalgisa (Norma) with Opéra Côté Chœur; Mercédès at Paris National Opéra; Lucia di Lammermoor at Monte-Carlo Opéra; Mlle Dangeville at Marseille Opéra as well as numerous concerts.

      Language spoken: French


       
      Photo credit: Anais Photo Graphique

      Emmanuel Rossfelder

      Emmanuel Rossfelder

      Emmanuel Rossfelder began studying guitar at the age of five. When he turned fourteen, he won the Gold Medal at the Conservatoire of Aix-en-Provence. He was one of the lucky few to be chosen to study with Alexandre Lagoya at the Conservatoire National Superieur de Musique, in Paris.

      Recognised as a rising star of concert performance, Emmanuel has received prizes from the Natexis foundation, « Discovery » Classica, and « Classical révélations » awarded by Adami. In 2004 he won the prestigious « Instrumental Soloist of the Year » prize.

      Emmanuel’s real passion has always been gaining proximity with his audiences and providing listeners with the opportunity to discover the range and capacity of the guitar.

      Emmanuel Rossfelder has recorded 8 CDs, exploring his instrument’s repertoire and various original transcriptions. His latest recording « Virtuoso », is devoted to highly virtuoso works for solo guitar as well as bold works by Paganini.

      Language spoken: French

       

      Photo credit: Xavibes

      Marianne Piketty

      Marianne Piketty

      From Bach to Piazzolla, the Baroque decline to contemporary composition, violinist Marianne Piketty’s career is as dynamic as she is versatile, with appearances as a soloist, head of an ensemble and numerous chamber music projects. A graduate of the renowned Paris conservatoire (CNSM), and New York’s Juilliard School, she is an heir to the classical violin tradition having trained with great masters such as Itzhak Perlman and Yehudi Menuhin.

      In 2013, Marianne Piketty formed Le Concert Idéal, a balanced ensemble of young soloists and chamber musicians who pool their resources to explore music from every angle, through time and space and their relationships with literature, theatre and dance.  

      A major and very charismatic artist, Marianne Piketty stands out for her extraordinary willingness to explore new avenues and perform with others, always keen to share her passion and encourage a collective spirit.

      Precision, standards and surpassing yourself are the guiding principles for this violinist who practises her instrument at the double, pacing herself like an athlete. Marianne Piketty plays a Carlo Tononi Venetian violin dated 1685.

      Languages spoken : French, English

       

      Photo credit : free copyright

      Änderungen vorbehalten.

      Vor- / Nach- Programme

      1. Vorprogramm

        25.10.2018 – Rome, on your own (1 night)

        390.00 € **

        Mehr Details

        26.10.2018 – Transfer from Rome city centre (Piazza Navona) to the port of Civitavecchia

        55.00 € **

        Mehr Details

        26.10.2018 – Gourmet break en route to the port

        100.00 € **

        Mehr Details

      2. Nachprogramm

        02.11.2018 – Transfer from the port of Civitavecchia to Rome Fiumicino Airport

        40.00 € **

        Mehr Details

      3. Inlandsexkursion

        30.10.2018 – Gaudi tour (4 hours)

        80.00 € **

        Mehr Details

      Achtung: Je nach Buchungszeitpunkt können die aktuellen Preise von den Katalogpreisen abweichen, denn sie werden auf der Basis der Verfügbarkeit und der Preise der ausgewählten Fluggesellschaften zum Buchungszeitpunkt berechnet.
      Reisende werden gebeten, alle Informationen mit den Behörden vor Abreise zu prüfen. Konsultieren Sie das Auswärtige Amt für wichtige Einreiseinformationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die zur Verfügung gestellten Informationen bis zum Abreisedatum ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie über diese Website. PONANT empfiehlt sich auf die örtlichen Gegebenheiten vor Abreise vorzubereiten und einzustellen, achten Sie auf Ihre Wertsachen und vermeiden Sie es, wertvolle Dinge mit sich zu tragen.
      Benötigen Sie weitere Informationen?