Geheimnisse der griechischen Inseln

9 Tage / 8 Nächte
    Kid's Club
    Geheimnisse der griechischen Inseln

    Kreuzfahrt Mittelmeer

    13. Juli 2018 bis 21. Juli 2018
    9 Tage / 8 Nächte

    Einschiffung : Athen
    Ausschiffung : Athen

    Schiff : LE LYRIAL

    • Ref : Y130718

    Kreuzen Sie mit PONANT in der Ägäis und entdecken Sie Griechenland und seine berühmten Inseln, die Kykladen und die Inseln der Dodekane.

    Von Athen aus bringt die Le Lyrial Sie auf dieser 9-tägigen Kreuzfahrt im Mittelmeer zu traumhaften Orten.

    Patmos ist die erste Etappe der Reise. Diese Insel, die unter dem Namen „Jerusalem der Ägäis“ bekannt ist, und auf der Johannis die Apokalypse niederschrieb, birgt einzigartige Landschaften mit weißen Sandstränden und felsigen Buchten.

    Die Le Lyrial fährt weiter zum Archipel von Santorini. Die unvergessliche Fahrt führt am Fuße der Caldera entlang, die sich um 1600 Jahre vor Christus bei einem Vulkanausbruch bildete. Hoch oben auf den steil ins Meer abfallenden Felsen liegen wunderschöne weiße Ortschaften wie beispielsweise Thera und Oia.  

    Dann entdecken Sie Delos, eine winzige Insel der Kykladen. Hier wurde der Mythologie zufolge Apollon geboren. Wie ein wahres Freilichtmuseum bietet Delos ein einzigartiges Zeugnis vergangener Zivilisationen, die in der Ägäis aufeinander folgten.

    Die nächste Etappe ist Mykonos mit seinen Stränden, Mühlen und Alefkandra, seinem typischen Viertel mit direkt am Wasser gebauten Häusern. Die Le Lyrial fährt weiter zur Insel Hydra, die für ihr unvergleichliches entspanntes Flair berühmt ist, bevor es weitergeht nach Nafplio, einer charmanten Stadt und Ausgangspunkt für einen Besuch des berühmten Theaters von Epidauros und Mykene, UNESCO-Welterbe.

    Die Kreuzfahrt endet in Athen, der mythischen, von der Akropolis und ihren monumentalen Bauwerken überragten Stadt, die eine wohl einzigartige künstlerische und architektonische Einheit bilden, Erbe des antiken Griechenlands.

    • Kid's Club Kid's Club
    Karte anzeigen

    Highlights

    • Eine Kreuzfahrt im Herzen der Ägäis und die Entdeckung der griechischen Inseln;
    • „Kinder willkommen“: Kreuzfahrt mit KidsClub mit vielseitigen Aktivitäten;
    • Entdeckung der Perlen der Kykladen: Folegrandos, Paros, Delos, Mykonos – antike Ruinen, typische Landschaften und Strände;
    • Eine einzigartige Fahrt in der Caldera von Santorini;
    • Die Grotte der Apokalypse auf Patmos;
    • Von Nafplio aus: die Ruinen von Mykene und das Theater von Epidauros, UNESCO-Welterbe.
    • Neu: Unsere Reiseexperten haben interessante Ausflugspakete Essentials und Essentials+ für Sie zusammengestellt. Auf unseren maßgeschneiderten Ausflügen erleben Sie die bereisten Länder mit all ihren Facetten und Besonderheiten. Verreisen Sie in aller Seelenruhe mit PONANT! Für weitere Informationen und Vorab-Buchungen Ihrer Ausflugspakete stehen Ihnen Ihre Reiseberater jederzeit zur Verfügung.

    • program-5103566
    • program-5103563
    • program-5103564
    • program-5103565

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      LE LYRIAL

      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL
      • LE LYRIAL

      LE LYRIAL

      Als viertes Schiff der wunderschönen Serie von PONANT verkörpert die Le Lyrial wie ihre Schwesterschiffe die einzigartige Atmosphäre aus Luxus, Intimität und Wohlbefinden, die zum Markenzeichen der Reederei wurde. Ihre schlichte und schöne innere und äußere Linienführung und ihre kleine Größe (nur 122 Kabinen und Suiten) machen sie zu einer auf dem Markt der Kreuzfahrtschiffe einzigartigen, modernen Yacht.

       

      Innendesign

      Wir haben uns von unseren Reisezielen inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine ansprechende Farbpalette aus Blautönen von dem sanften Licht der Eisberge bis hin zu den kräftigen Türkistönen der Mittelmeerbuchten. Auch das blaue Licht des Polarsterns fehlt nicht.

       

       

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      13. Juli 2018 – Patmos

      Athen

      Einschiffung 13.07.2018 von 16H00 bis 17H00 . Abfahrt 13.07.2018  um 18H00 .

      Die griechische Hauptstadt liegt am Rande des Saronischen Golfs im Osten des Landes. Der Name Athen stand einst im Plural und bezog sich auf die ersten Dörfer, welche die Akropolis umgaben. Dieses Felsplateau mit historischen Bauwerken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, ist einfach bezaubernd. Weiter unten haben Sie die Gelegenheit, eines der lebhaftesten Viertel von Athen zu besichtigen: Plaka mit seinem Gewirr aus bunten Gässchen, die am Abend nach Moussaka und Garnelen mit Knoblauch duften. Um nichts von der glanzvollen kulturellen Vergangenheit der Stadt zu verpassen, können Sie dem Archäologischen Nationalmuseum oder auch dem Museum für kykladische Kunst einen Besuch abstatten.

      14. Juli 2018 – Patmos

      14. Juli 2018 – Patmos

      Ankunft 14.07.2018 um die Mittagszeit. Abfahrt 14.07.2018  abends.

      Patmos stellt ein legendäres Etappenziel des Dodekanes dar: Hier lebte Johannes, der mutmaßliche Autor des letzten Buches der Bibel. Die Apokalypsengrotte und das Kloster von Johannes dem Theologen sind ihm gewidmet. Sie entdecken diese zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stätten auf einem mit Weinreben und Obstbäumen bepflanzten Hügel. An der Küste bieten Ihnen die kristallklaren Buchten von Kambos und Lampi wunderbare Badefreuden. Das herrliche Ambiente der Hafenstadt Skala  ist ebenfalls unwiderstehlich: Die Tavernen sind für ihre Fischsuppe und die Tiropita, Blätterteiggebäck mit Frischkäse aus Patmos, berühmt. 

      15. Juli 2018 – Symi

      15. Juli 2018 – Symi

      Ankunft 15.07.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 15.07.2018  am späten Nachmittag.

      Das bezaubernde Etappenziel des Dodekanes Symi befindet sich nordwestlich von Rhodos. Diese Insel mit Zypressenwäldern, Weinbergen und Olivenhainen verfügt über einen gleichnamigen Hauptort, der ebenso farbenfroh wie die umliegende Natur ist. Dem Reiz des Hafenviertels Gialos muss man unweigerlich erliegen: Seine Kais werden von malerischen Häusern mit vielfarbigen Fassaden gesäumt. Um die Oberstadt zu entdecken, können Sie mit dem Auto entlang der Straße fahren oder zu Fuß die 500 Stufen der Kali Strata erklimmen. Diese zweite Option eröffnet Ihnen fantastische Ausblicke auf die Küste, die viele kleine Felsbuchten mit türkisfarbenem Wasser aufweist.

      16. Juli 2018 – Folegandros

      16. Juli 2018 – Folegandros

      Ankunft 16.07.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 16.07.2018  nachmittags.

      Folegandros ist ein verstecktes Kleinod der Kykladeninseln. Sie erreichen diese bergige Insel südöstlich von Kontinentalgriechenland. Deren Hauptstadt Chora fasziniert ohne Zweifel aufgrund der weißen und blauen, auf einem steil abfallenden Vorsprung gebauten Häuser. Sie können bis an den Rand der Aussichtspunkte gehen, um das Panorama zu bewundern, das sich auf die Ägäis und den Hafen von Karavostasi eröffnet. Der Hafendamm von letzterem führt Sie zu einem angenehmen Strand mit herrlich türkisfarbenem Wasser. Auf den Anhöhen haben Sie die Möglichkeit, das von Terrassenfeldern umgebene Dorf Ano Meria zu besichtigen. Dessen Volkskunstmuseum gibt Ihnen einen Einblick in die bewahrten Traditionen der Insel.

      16. Juli 2018 – Kreuzen in der Caldera von Santorini

      16. Juli 2018 – Kreuzen in der Caldera von Santorini

      Ankunft 16.07.2018. Abfahrt 16.07.2018 .

      Die Fahrt im Wasser der Caldera von Santorini ist überwältigend. Die erhabenen Felsen, die diesen alten Krater umgeben, der im 2. Jahrtausend v. Chr. von den Fluten überschwemmt wurde, bilden eine gigantische Kulisse für diesen Höhepunkt der Kreuzfahrt. Vulkangestein in allen Farbschattierungen von weiß über grau bis rot, das Blau der Ägäis, das makellose Weiß der Dörfer oben am Kraterrand bilden ein einzigartiges, wunderschönes Schauspiel.

      17. Juli 2018 – Delos

      17. Juli 2018 – Delos

      Ankunft 17.07.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 17.07.2018  um die Mittagszeit.

      Dieses legendäre Etappenziel der Kykladen erstreckt sich südwestlich von Mykonos. Der feierliche Anblick dieses antiken, heiligen Ortes fällt gleich bei der Ankunft auf. Es ist beeindruckend, dass die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Ausgrabungsstätte nicht weniger als die Hälfte der Insel bedeckt. Vom Antigone-Portikus bis zur Löwenterrasse mit in Marmor gehauenen Skulpturen gehen Sie von Entdeckung zu Entdeckung mit der Ägäis als Hintergrund. Am Hang eines Hügels ermöglichen Ihnen die Sitzreihen eines Theaters einen besonders weiten Panoramaausblick auf die Küste.

      17. Juli 2018 – Mykonos

      17. Juli 2018 – Mykonos

      Ankunft 17.07.2018 um die Mittagszeit. Abfahrt 17.07.2018  am späten Abend.

      Die auch Klein-Venedig genannte Stadt Mykonos ist für ihr Viertel Alefkandra mit über dem Wasser gebauten Häusern berühmt. Deren bunte Loggien sind kennzeichnend für dieses Reiseziel der Kykladen, ebenso wie die Pelikane und die Windmühlen. Sie können sich diesen Vögeln an den Kais des alten Hafens nähern, während Sie die sich drehenden Flügel der Mühlen auf dem Hügel betrachten. An den gepflasterten Straßen der Fußgängerzone schmücken Bougainvilleen die Häuser mit strahlend weißen Fassaden. Das beim Streifen durch die Gassen flüchtig wahrgenommene Küstengebiet lädt dazu ein, die Strände der Insel zu besuchen, von denen die ruhigsten an der Nordküste liegen.

      18. Juli 2018 – Paros

      18. Juli 2018 – Paros

      Ankunft 18.07.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 18.07.2018  abends.

      Die für ihren weißen Marmor berühmte Insel Paros liegt in den Kykladen. An den Kais des Hauptortes Parikia stehen byzantinische Kirchen und neoklassizistische Gebäude. Um sich an dem türkisfarbenen Wasser der Küste zu erfreuen, können Sie in Naoussa Halt machen. 

      19. Juli 2018 – Hydra

      19. Juli 2018 – Hydra

      Ankunft 19.07.2018 um die Mittagszeit. Abfahrt 19.07.2018  am späten Abend.

      Dieses ungewöhnliche Etappenziel der Saronischen Inseln liegt östlich des Peloponnes. Hydra ist autofrei. Die gleichnamige Hafenstadt liegt stufenförmig an den Hängen einer bergigen Bucht. Sie erstaunt durch ihre unverputzten Häuser. Diese gehören zu den Traditionen, ebenso wie die an den Kais festgemachten farbenfrohen Kaiks. Etwas weiter an der Küste haben Sie die Möglichkeit zur Entdeckung eines der byzantinischen Kunst gewidmeten Museums, das sich in den Räumlichkeiten des Mariä-Himmelfahrts-Klosters befindet, sowie der Sammlungen des Museums für nationale Geschichte von Athen, die in der eleganten Villa Koundouriotis ausgestellt werden.

      20. Juli 2018 – Nafplio

      20. Juli 2018 – Nafplio

      Ankunft 20.07.2018 am frühen Vormittag. Abfahrt 20.07.2018  am späten Nachmittag.

      Die schöne Stadt Nauplio erstreckt sich stufenförmig an den grünen Hängen des Argolischen Golfs im Osten des Peloponnes. Sie ermöglicht Ihnen, ein sehr mannigfaltiges Kulturerbe zu entdecken. Sehenswert sind zum Beispiel die antike Agora auf dem Akronafplia-Plateau, die Arkaden im italienischen Stil des Syntagma-Platzes und die barocke Festung Palamidi auf dem gleichnamigen Hügel. Von ganz oben bezaubert die Panoramaaussicht auf den Golf und die umliegenden Berge. Um sich am Wasser zu entspannen, folgen Sie der Arvanitia-Promenade zu einer schönen kleinen Felsbucht im Schatten von Zedern und Zypressen.

      21. Juli 2018▸20. Juli 2018 – Athen

      Athen

      Ausschiffung am 21.07.2018 um 07H00 .

      Die griechische Hauptstadt liegt am Rande des Saronischen Golfs im Osten des Landes. Der Name Athen stand einst im Plural und bezog sich auf die ersten Dörfer, welche die Akropolis umgaben. Dieses Felsplateau mit historischen Bauwerken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, ist einfach bezaubernd. Weiter unten haben Sie die Gelegenheit, eines der lebhaftesten Viertel von Athen zu besichtigen: Plaka mit seinem Gewirr aus bunten Gässchen, die am Abend nach Moussaka und Garnelen mit Knoblauch duften. Um nichts von der glanzvollen kulturellen Vergangenheit der Stadt zu verpassen, können Sie dem Archäologischen Nationalmuseum oder auch dem Museum für kykladische Kunst einen Besuch abstatten.

      Formalitäten

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      • Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Drohnen: Die Benutzung von Drohnen ist an Bord der PONANT-Schiffe strengstens untersagt, sowohl während der Fahrt als auch im Hafen oder an Anlegestellen. In der Arktis und Antarktis ist die Benutzung von Drohnen durch die internationalen Polar-Regelungen auch an Land strengstens untersagt. In den anderen Regionen unterliegt eine eventuelle Nutzung von Drohnen dem Erhalt einer Genehmigung bei den zuständigen Behörden der einzelnen Länder und der durchquerten Gebiete sowie dem Vorliegen eines Drohnenführerscheins, den der Benutzer in seinem Herkunftsland erwerben muss. Der Erhalt dieser Genehmigungen geht zu Lasten der Passagiere. Die Genehmigungen müssen jederzeit vorgezeigt werden können. Passagiere, die gegen diese Genehmigungspflicht verstoßen, machen sich strafbar.

      Kid's Club

      Kid's Club

      Auf dieser Kreuzfahrt ist ein erfahrenes Team von ausgebildeten Kinderbetreuern (1) an Bord, um den PONANT Kids Club zu leiten.

      Im Kids Club sind Kinder ab vier Jahren, ältere Kinder und Jugendliche herzlich willkommen, um gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen. Jedes Kind kann in seinem eigenen Tempo lernen und sein Wissen erweitern, während er Spaß hat und eine Reihe von kulturellen und sportlichen Aktivitäten genießt:

      • Handwerkliche und kreative Tätigkeiten, von denen einige mit den Reisezielen oder Häfen der Route zu tun haben
      • Brettspiele
      • Ausstellungen von selbstgebastelten Sachen
      • Tanzen, mit Hilfe der Angestellten an Bord
      • Angeln (Mindestteilnehmerzahl erforderlich)
      • Sport und Spiel (Dart - Mindestteilnehmerzahl erforderlich, Schwimmen - je nach Wetterlage...)
      • Fotoworkshops (Mindestteilnehmerzahl erforderlich)

       

      An Bord können Kinder unter Anleitung der Kinderbetreuer und mithilfe der Crew (2) an Kochworkshops teilnehmen, die Brücke besichtigen und Fotos mit dem Kapitän und der gesamten Kids Club Gruppe machen.

      Ausflüge/Spaziergänge mit den Kinderbetreuern (vorbehaltlich einer Mindestteilnehmerzahl) in der Nähe des Schiffes (Strand & Schwimmen) werden organisiert.

      Abendveranstaltungen, wie z.B. DVD schauen, werden an ein bis zwei Abenden während der Abendessenszeit (19.00 Uhr oder 21.30 Uhr) geplant.

       

      Nützliche Informationen zum PONANT Kids Club:

      • Es gibt keinen festen Zeitplan.
      • Der Kinderclub öffnet eine halbe Stunde vor und schließt eine halbe Stunde nach den Ausflügen.
      • Die Zeiten werden jeden Tag in der Bordzeitung gegeben.
      • Der Kinderclub wird geschlossen, wenn niemand innerhalb der ersten halben Stunde nach der Öffnung erscheint.
      • Eine Anwesenheitsliste und eine Verzichtserklärung müssen von den Eltern/Erziehungsberechtigten unterzeichnet werden, damit das Kind Mitglied des Kids Clubs wird.

       

      Als Kreuzfahrt-Souvenir wird eine CD hergestellt und an Bord des Schiffes verkauft. Außerdem wird ein täglicher Kids Club-Newsletter der regulären Bordzeitung beigefügt.

       

      (1) Erfahrene und qualifizierte Betreuer für Kinder und Jugendliche – die Anzahl der Betreuer basiert auf der Anzahl der angemeldeten Kinder.

      (2) Soweit möglich werden andere Aktivitäten mit der Crew organisiert, die sich auf das Leben auf einem Schiff und die verschiedenen Berufe beziehen.

       

      Glückliche Eltern, glückliche Kinder...

      Gast/Gäste

      Francis Huster

      Francis Huster

      Francis Huster is an actor, stage director, author, screenwriter and director.

      His career on stage began when he finished the French National Conservatory, to be admitted to the Comédie-Française, where he became a member.

      Recipient of the Gérard-Philipe Prize in 1980, he left this Institution in 1981, and he set up his own company. Pleased audiences resulted in some unforgettable shows: Lorenzaccio by Musset (1976), Hamlet by Shakespeare (1984), Le Cid by Corneille (1985), Crime et Châtiment by Dostoïevski (2001)…

      Since 2012, he has often worked with Steve Suissa on plays such as Bronx by Chazz Palminteri, Le Joueur d’Échecs by Stefan Zweig, Avanti ! by Samuel Taylor and Horowitz, le pianiste du siècle. Le théâtre, ma Vie, the lastest creation of the duo, allows Francis Huster to tell his own story.

      Early on, he’d directed and produced classical playwrights and in 1990, he was the recipient on Prix du Brigadier for the adaptation, direction and interpretation of La Peste by Camus.

      Francis Huster is an Officer of the Legion of Honour, a Commandeur of the National Order of Merite and a Commander of the Order of Arts and Letters.

      He directed 3 films himself, and notably Un homme et son chien (2009) with Jean-Paul Belmondo.

      At the same time, he has pursued a film career, in which he has worked under Claude Lelouch, Andrzej Zulawski, Francis Veber et Steve Suissa, among others. Television has confirmed his popularity. In 2003, he received a “Sept d’Or” for his interpretation of Jean Moulin, a famous member of the French Resistance.

      Language spoken: French

       

      Photo credit: Pascal Ito

      Steve Suissa

      Steve Suissa

      Born in the heart of Paris in Faubourg Montmartre, Steve Suissa started working for Rungis which enabled him to pay for his drama course. In 1989, he passed his exam at the Cours Florent Drama School in Paris. At the audition, he performed a scene from The Godfather. At first François Florent refused to allow him to audition, thinking it was a ridiculous choice, but Francis Huster convinced him to give the young man a chance. During his audition, and with the jury distracting him by talking, he drew out a revolver and fired two bullets into the ground. He was sent packing, and five days later learned that he had been accepted!

      After many refusals while looking for work, he frequented boxing halls to let off steam and discovered literature and the cinema. He picked up small roles playing thugs in telefilms and started to get interested in theatre.

      In 1998, he founded a production company called Les Films de l'Espoir. He produced works for the theatre (Israel Horovitz’s Kiss of the Spiderwoman, Neil Simon’s Barefoot in the Park), as well as short films (On s'embrasse by Pierre-Olivier Mornas, first prize at the Cannes Film Festival in 2001). In 2000, he wrote the screenplay for his first film with Marc Esposito. Other film productions followed  (Le Grand Rôle, Cavalcade) and he worked for television. He has discovered and supported emerging talents such as Isabelle Carré, Clément Sibony, Marion Cotillard, Lorànt Deutsch, Bérénice Bejo, Titoff and Nicolas Cazalé. In 2012, he directed Francis Huster in Chazz Palminteri’s The Bronx, and staged Eric-Emmanuel Schmitt’s screenplay of The Diary of Ann Frank, Bill C. Davis’s Mass Appeal (which earned a Molière award for Davy Sardou) and Stefan Zweig’s The Royal Game, named best solo show at the Molière Awards.

      Since 2013, he has directed 15 plays with Francis Huster, but also Marianne James, Martin Lamotte, Claire Keim, Jean-Claude Dreyfus, Michel Sardou, Marie-Claude Pietragalla, Jean-Luc Reichmann, Ingrid Chauvin and Clémentine Célarié. He directed Eric-Emmanuel Schmitt’s The Bizet Mystery at the Bastille Opera House and Mozart’s Magic Flute for an outdoor festival.

      He recently directed Régis Laspalès and Francis Huster in Laurent Ruquier’s latest work, A droite à gauche, which was a huge success last season in the Théâtre des Variétés before a triumphant tour through France.

      Language spoken: French

       

      Photo credit: Pascal Ito

      Änderungen vorbehalten.

      Vor- / Nach- Programme

      1. Nachprogramm

        21.07.2018 – Athens, the Acropolis Museum & Plaka

        60.00 € **

        Mehr Details

      2. Vorprogramm

        12.07.2018 – Athens, on your own (1 night)

        310.00 € **

        Mehr Details

        13.07.2018 – Panoramic Tour of Athens before being transferred to the Port of Piraeus

        40.00 € **

        Mehr Details

      Achtung: Je nach Buchungszeitpunkt können die aktuellen Preise von den Katalogpreisen abweichen, denn sie werden auf der Basis der Verfügbarkeit und der Preise der ausgewählten Fluggesellschaften zum Buchungszeitpunkt berechnet.
      Reisende werden gebeten, alle Informationen mit den Behörden vor Abreise zu prüfen. Konsultieren Sie das Auswärtige Amt für wichtige Einreiseinformationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die zur Verfügung gestellten Informationen bis zum Abreisedatum ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie über diese Website. PONANT empfiehlt sich auf die örtlichen Gegebenheiten vor Abreise vorzubereiten und einzustellen, achten Sie auf Ihre Wertsachen und vermeiden Sie es, wertvolle Dinge mit sich zu tragen.
      Benötigen Sie weitere Informationen?