Polynesien & die Osterinsel

14 Tage / 13 Nächte
    Kombiangebot
    Polynesien & die Osterinsel

    Kreuzfahrt Pazifik & Ozeanien

    6. Oktober 2016 bis 19. Oktober 2016
    14 Tage / 13 Nächte

    Einschiffung : Papeete
    Ausschiffung : Hanga Roa, Easter Island

    Schiff : LE SOLEAL

    • Ref : S061016

    Eine außergewöhnliche Vergnügungsreise im Herzen des Pazifiks zwischen Chile und Polynesien. Kommen Sie an Bord Le Soléal auf die Reise von Papeete Anakena bis Hanga Roa.

    Weit entfernt von den üblichen Touristenzielen ist die Gambier eines der am besten gehütetsten Geheimnisse und eines der unberührtesten Orte in Polynesien. Bewunderswert ist der großer Korallenring, welrcher mit prächtigen Farben und Formen geschmückt ist.

    Lösen Sie die Geheimnisse der Osterinseln. Die kolossalen megalithischen Bildsäulen "Moai" sind atemberaubend und werden als einzigartiges Welterbe von der UNESCO seit 1995 geschützt.

    • Besonderer Gast Besonderer Gast
    Karte anzeigen
    Kreuzfahrt-Informationen herunterladen

    Angebote :

    ANSCHLUSSKREUZFAHRTEN

     Wenn diese Kreuzfahrt eine Anschlusskreuzfahrt ist, profitieren Sie von folgenden Ermäßigungen* je nachdem, an welcher Stelle diese Kreuzfahrt steht:

    Als 1. Anschlusskreuzfahrt: - 20%
    Als 2. Anschlusskreuzfahrt: - 30%
    Als 3. Anschlusskreuzfahrt: - 40%

    u.s.w.

    *Ermäßigung gilt auf den reinen Kreuzfahrtpreis, exkl. Hafengebühren und gilt nicht für die 1. Kreuzfahrt und nicht für Ozeankreuzfahrten ohne Stopps, auf ausgewählten Routen. Solange der Vorrat reicht. Kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

    • program-450477
    • program-352501
    • program-352502
    • program-352503
    • program-352507

    Kabinen & Suiten

      Zurück

      Leider steht keine Kabine zur Buchung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Kreuzfahrt-Berater.

      LE SOLEAL

      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL
      • LE SOLEAL

      LE SOLEAL

      Wie ihre Schwesterschiffe verkörpert die Le Soléal die einzigartige Atmosphäre aus Luxus, Intimität und Wohlbefinden, die zum Markenzeichen von Ponant wurde. Ihre schlichte und schöne innere und äußere Linienführung und ihre kleine Größe (nur 132 Kabinen und Suiten) machen sie zu einer auf dem Markt der Kreuzfahrtschiffe einzigartigen, modernen Yacht.

      Innendesign

      Mit ihren fließenden Linien und der sanften Farbgebung von naturbelassenem Holz und Grau- und Weißtönen verbindet die Le Soléal Raffinesse und Entspannung.

      HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

      6. Oktober 2016 – Fakarava

      Papeete

      Einschiffung 06.10.2016 von 16H30 bis 17H30 . Abfahrt 06.10.2016  um 18H00 .

      Die Hauptstadt von Französisch-Polynesien Papeete befindet sich an der Nordwestküste der Insel Tahiti. Lassen Sie die entspannte Atmosphäre, eine Mischung aus urbaner Dynamik und legendärer polynesischer Dolce Vita, auf sich wirken. Die Kultur steht auch in nichts nach: Sie können die Stätten besichtigen, die Ihnen von der Geschichte des Archipels erzählen, darunter die Kathedrale im Kolonialstil und das Haus der Königin Marau. Die Parks von Vaipahi bezaubern durch ihre Fülle von Pflanzen. Der bedeutende Stadtmarkt schließlich ermöglicht Ihnen die Entdeckung von lokalen Gaumengenüssen: Frische Früchte, Gewürze und Fische werden an den Ständen im Überfluss feilgeboten.

      7. Oktober 2016 – Fakarava

      7. Oktober 2016 – Fakarava

      Ankunft 07.10.2016 um die Mittagszeit. Abfahrt 07.10.2016  am späten Nachmittag.

      Das Unesco-Biosphärenreservat Fakarava, ein Korallen-Konfetti auf dem glasklaren Wasser, überrascht seine Besucher mit einer riesigen Lagune in einer endlosen Palette von Blautönen. Auf dem für seine makellosen Strände und seine wilde Natur berühmten Atoll leben seltene Vogel- und Pflanzenarten und Schalentiere. Mit dem Zodiac® legen Sie vor dem Gästehaus Veke Veke an, in dem Sie mit Blumenkränzen zum Klang der traditionellen Musik begrüßt werden. Anschließend ist Zeit zu einem Spaziergang am Strand oder zu einer Beobachtung der schillernden Korallen im warmen Wasser von Fakarava mit Flossen, Maske und Schnorchel.

      8. Oktober 2016▸9. Oktober 2016 – Auf See

      8. Oktober 2016▸9. Oktober 2016 – Auf See

      Ankunft 08.10.2016. Abfahrt 09.10.2016 .

      Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

      10. Oktober 2016 – Rikitea

      10. Oktober 2016 – Rikitea

      Ankunft 10.10.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 10.10.2016  am frühen Abend.

      Entdecken Sie Mangareva, soviel wie „schwimmender Berg“ in der Sprache der Polynesier. Die größte der Gambierinseln ist von einem wunderschönen Korallenriff umgeben und lockt mit einer üppigen Vegetation. Sie ist der Ausgangsort des katholischen Glaubens in der Region und besitzt ein einzigartiges Kulturerbe mit zahlreichen Überresten religiöser Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Eingebettet in diesen historisch bedeutenden Ort mit malerischen Panoramablicken liegt das Dorf Rikitea, Hauptort der Insel, mit seiner stolzen Kathedrale St. Michael, ein Wunder Polynesiens aus Holz und Korallen. Bei Ihrem Aufenthalt haben Sie auch Gelegenheit zum Besuch einer Perlenfarm. Sie bewundern die Perlen von seltener Schönheit, für die dieses Stück Paradies berühmt ist.

      11. Oktober 2016 – Aukena

      11. Oktober 2016 – Aukena

      Ankunft 11.10.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 11.10.2016  am frühen Nachmittag.

      Die 5 Kilometer südöstlich von Mangareva gelegene Insel Aukena ist heute mit einer Bevölkerung von gut 30 Einwohnern die viertgrößte der Gambierinseln in Französisch-Polynesien. Bei diesem Aufenthalt tauchen Sie in die Vergangenheit ein, in die Zeit der Entdeckung Aukenas durch den Seefahrer James Wilson im Jahr 1797. Mehrere Reste der Missionarszeit bestehen noch heute, wie der Wachturm, der am südwestlichen Ende der Insel als Aussichtspunkt diente, oder die Kirche Saint-Raphaël, die 1839 errichtet wurde. Von diesen Bauten mitten im Wald aus führen Wege zu wunderschönen weißen Sandstränden mit türkisblauem Wasser. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Insel im Gambierarchipel zu entdecken und das süße Leben in Französisch-Polynesien zu genießen.

      11. Oktober 2016 – Fahrt entlang des Temoe-Atolls

      11. Oktober 2016 – Fahrt entlang des Temoe-Atolls

      Ankunft 11.10.2016. Abfahrt 11.10.2016 .

      12. Oktober 2016 – Auf See

      12. Oktober 2016 – Auf See

      Ankunft 12.10.2016. Abfahrt 12.10.2016 .

      Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

      13. Oktober 2016 – ADAMSTOWN

      13. Oktober 2016 – ADAMSTOWN

      Ankunft 13.10.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 13.10.2016  am frühen Nachmittag.

      Wenn Sie einen Hang zum Abenteuer haben und es lieben, wilde und einsame Gegenden zu entdecken, dann werden Ihnen die Pitcairninseln gefallen. Dieses winzige britische Territorium wird in der Mehrheit von Atollen mitten im Pazifischen Ozean gebildet. Die von mehreren hundert Meter hohen, steilen Klippen umgebene Insel Pitcairn vulkanischen Ursprungs entdeckt man zu Fuß. In Adamstown, dem einzigen Dorf dieses 5 Quadratkilometer großen Fleckchens Erde, können Sie Bekanntschaft mit den 50 Einwohnern – die einzigen des gesamten Archipels – schließen. Aber vor allem in dem azurblauen Wasser rund um die Insel, finden Sie den wahren Schatz dieser Orte: eine Unterwasserwelt mit einer Fauna in schillernden Farben ...

      14. Oktober 2016 – Fahrt entlang der Insel Ducie

      14. Oktober 2016 – Fahrt entlang der Insel Ducie

      Ankunft 14.10.2016. Abfahrt 14.10.2016 .

      Dieses abgelegene Atoll im südlichen Pazifik lohnt einen Besuch. Es wurde 1791 von dem britischen Kapitän Edward Edwards entdeckt, der es nach dem Baron Francis Ducie, einem Kapitän der britischen Marine, benannte. Gut 500 Kilometer von der Insel Pitcairn entfernt, ist es eine der abgelegensten Inseln der Welt. Nur wenige Schiffe nähern sich dem Atoll, das wahrscheinlich niemals permanent bewohnt war. Während das Schiff sich von dem Korallenatoll entfernt, bewundern Sie in der Ferne die Vulkaninsel Pitcairn, deren höchste Erhebung 330 m über dem Meeresspielgel liegt, und die rund 50 Bewohner zählt.

      15. Oktober 2016▸16. Oktober 2016 – Auf See

      15. Oktober 2016▸16. Oktober 2016 – Auf See

      Ankunft 15.10.2016. Abfahrt 16.10.2016 .

      Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

      17. Oktober 2016▸18. Oktober 2016 – Hanga Roa

      17. Oktober 2016▸18. Oktober 2016 – Hanga Roa

      Ankunft 17.10.2016 am frühen Vormittag. Abfahrt 18.10.2016 .

      Der Hauptort der legendären Osterinsel Hanga Roa ist auch deren einzige Ortschaft. Vom Wasser des Pazifiks umspült, erweist sich der malerische chilenische Marktflecken als eine ausgezeichnete Ausgangsstation, um auf Entdeckung der spektakulären Schätze der Insel, darunter die Moai, diese rätselhaften monumentalen Statuen, zu gehen. Die polynesische Kultur von Hanga Roa und die hübschen traditionellen Häuser vermögen Sie sicherlich zu bezaubern. Am Abend müssen Sie sich unbedingt auf die Caleta begeben. Von diesem wunderschönen, winzigen Fischereihafen aus können Sie bei gutem Wetter das fantastische Licht des Sonnenuntergangs bewundern …

      19. Oktober 2016▸18. Oktober 2016 – Hanga Roa

      Hanga Roa, Easter Island

      Ausschiffung am 19.10.2016 um 00H00 .

      Der Hauptort der legendären Osterinsel Hanga Roa ist auch deren einzige Ortschaft. Vom Wasser des Pazifiks umspült, erweist sich der malerische chilenische Marktflecken als eine ausgezeichnete Ausgangsstation, um auf Entdeckung der spektakulären Schätze der Insel, darunter die Moai, diese rätselhaften monumentalen Statuen, zu gehen. Die polynesische Kultur von Hanga Roa und die hübschen traditionellen Häuser vermögen Sie sicherlich zu bezaubern. Am Abend müssen Sie sich unbedingt auf die Caleta begeben. Von diesem wunderschönen, winzigen Fischereihafen aus können Sie bei gutem Wetter das fantastische Licht des Sonnenuntergangs bewundern …

      Formalitäten

      • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

      • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

      • USA: Wenn Sie einen Transitflug über die USA gebucht haben, wird evtl. ein Visum oder ein ESTA benötigt. Bitte kontaktieren Sie das amerikanische Konsulat in Ihrer Nähe für weitere Informationen.

      Gast/Gäste

      Olivier de Kersauson

      Olivier de Kersauson

      Er segelte mit Eric TABARLY an Bord der Pen Duick, bevor er sich einer unabhängigen Karriere zuwandte. Er hat 45 Jahre Profisegeln im Seesack, umsegelte sieben Mal das Kap Hoorn, ist zweifacher Sieger der Trophée Jules Verne und Besitzer mehrerer Weltrekorde, darunter die schnellste Umrundung Australiens und von Los Angeles nach Honolulu. Er hat alle Weltmeere befahren und teilt mit den Passagieren seine Erfahrung mythischer Orte wie der Magellanstraße und dem Kap Hoorn.

      Gesprochene Sprachen : Englisch

       

      Foto-Kredit: Pascal ROSTAIN

      Eric Meyer

      Eric Meyer

      Eric Meyer is currently the editor-in-chief of GEO, which is France’s leading travel & news magazine.

      After being appointed as editor-in-chief in March 2010, he broadened the range of GEO brand, by adding GEO Histoire, GEO Extra, GEO Savoir, GEO Art, and Geo Terroirs. GEO has also been published as books and developed as an app for its users.

      As a graduate of the prominent French business school ESSEC, Eric Meyer began his career with the Group Expansion as a journalist for “L’Entreprise,” a business magazine.
      He joined Prisma Media in 1993 as editor-in-chief of “Management” and was later appointed editor-in-chief of various websites in the group.
      In 2000, he founded the magazine Newbiz (Group Tests/Express ) and became its editor-in-chief.
      From 2001 to 2003, he was deputy managing editor of “Le Figaro Magazine,” before launching a start-up company, Arts Magazine.
      In the summer of 2006, Eric Meyer was appointed deputy editor-in-chief of GEO, and associate publisher at Prisma Presse, before taking the position of editor-in chief of the Geo brand in March 2010.

      Eric Meyer is also the author of three books. An essay, "Les Ressuscités," published by Flammarion in 2004, and two novels : "La porte dérobée,” published by Robert Laffont in 2007 and "Les Fils de Ramsès,” published by JC Lattès in 2010.

      He is also a regular runner, tennis player, and cross-country skier.

      He lives in Boulogne, near Paris with his family. 

       

      Languages spoken: French, English, German

      Photo credit: Thierry Suzan

      Olivier Touron

      Olivier Touron

      Olivier Touron (b. 1969, France) followed a university curriculum destining him to teach math when he decided to change course and make his passion his profession. In 1999, he joined EMI-CFD and became a freelance photojournalist. Based in the north of France near Lille, he freelances with the French and international press (Géo, Libération, L’Humanité, Le Monde, L’Express, VSD, Pèlerin, La Vie, Marianne, Marie-Claire, STERN, Financial Times, Newsweek Japan). His personal work on the Tunisian revolution, minors and justice and the Kurds, have been presented in exhibitions and books. Olivier also leads photography workshops and teaches master’s students in Journalism at the Faculty of Humanities in Lille.

      Olivier Touron is present on the social network trough Facebook, Instagram or Blink . His website : www.oliviertouron.fr. He’s an ambassador of Leica

      Photo credit : D Alkembrecher

      Änderungen vorbehalten.

      Vor- / Nach- Programme

      1. Vor- und Nachprogramm

        19.10.2016 – Post program : Discover Santiago

      Achtung: Je nach Buchungszeitpunkt können die aktuellen Preise von den Katalogpreisen abweichen, denn sie werden auf der Basis der Verfügbarkeit und der Preise der ausgewählten Fluggesellschaften zum Buchungszeitpunkt berechnet.
      Reisende werden gebeten, alle Informationen mit den Behörden vor Abreise zu prüfen. Konsultieren Sie das Auswärtige Amt für wichtige Einreiseinformationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die zur Verfügung gestellten Informationen bis zum Abreisedatum ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie über diese Website. PONANT empfiehlt sich auf die örtlichen Gegebenheiten vor Abreise vorzubereiten und einzustellen, achten Sie auf Ihre Wertsachen und vermeiden Sie es, wertvolle Dinge mit sich zu tragen.
      Benötigen Sie weitere Informationen?