Musikalisches Portugal & Spanien

8 Tage / 7 Nächte
    Musik- Kreuzfahrt
    Musikalisches Portugal & Spanien

    Kreuzfahrt Mittelmeer

    7. Oktober 2019 bis 14. Oktober 2019
    8 Tage / 7 Nächte

    Einschiffung : Lissabon
    Ausschiffung : Barcelona

    Schiff : LE LYRIAL

    • Ref : Y071019

    In Kooperation mit RADIO CLASSIQUE.  

    PONANT lädt Sie zu einer musikalischen Kreuzfahrt in Kooperation mit RADIO CLASSIQUE in Anwesenheit von Alain Duault ein. Gehen Sie an Bord der Le Lyrial zu einer 8-tägigen Route entlang der portugiesischen und spanischen Küste von Lissabon nach Barcelona.  

    Sie gehen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon an Bord. Am Ufer des Tejo liegen zwei Bauwerke, die zum Welterbe der UNESCO gehören: das Hyeronymuskloster und der Torre de Belém. Tauchen Sie ein in das Leben der Portugiesen während Sie durch die Straßen der Stadt mit den sieben Hügeln schlendern.  

    Nach der Besichtigung von Cadiz, können Sie beim Stopp in Malaga die bedeutende Stadtburg Alhambra in Grenada besichtigen.  

    Auf dieser Route haben Sie die Gelegenheit einen ganz neuen Anlaufhafen zu entdecken: Altea und ihre wunderschöne Kirche La Mare de Déu del Consol, die durch ihre malerischen blaulackierten Kuppeln, leicht zu erkennen ist.

    Anschließend nehmen Sie Kurs auf die Balearen und ihre kontrastreichen Inseln in den transparenten Gewässern des Mittelmeers. Nach einem Zwischenstopp in Valencia fahren Sie nach Barcelona, Ihrem Ausschiffungshafen.

    Ponant Bonus
    Karte anzeigen Preisanfrage Wunschzettel

    Highlights

    • Eine musikalische Kreuzfahrt in Kooperation mit RADIO CLASSIQUE mit Alain Duault und Künstlern an Bord
    • Eine Kreuzfahrt, um die Landschaft, Architektur und Geschichte der spanischen und portugiesischen Küste zu entdecken
    • Zahlreiche Stätten des UNESCO-Welterbes: die Werke von Antoni Gaudí, der Palast der katalanischen Musik und das Hospital de Sant Pau in Barcelona, La Lonja de la Seda (Seidenbörse) in Valencia; die Alhambra in Granada von Málaga aus; Turm von Belém und das Hieronymitenkloster von Lissabon (Einschiffungshafen) aus
    • Erkundung der Balearen und ihrer Hauptstadt Palma de Mallorca
    • Möglichkeit zum nächtlichen Privatsbesuch der Alhambra in Granada (Buchung und Volauszahlung nötig, begrenzte Teilnehmerzahl)
    • Die andalusische Stadt Cadiz, eine der Ältesten des westlichen Mittelmeers

    • program-6982384
    • program-6982385
    • program-6982387
    • program-6982383

    Kabinen & Suiten

    Zurück

    Wählen Sie eine Kabinenkategorie aus* :

    5775.jpg

    Superior Kabinen

    • Kabinengröße : 21 m²
    • Belegung : bis zu 3 Gäste pro Kabine
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Chaiselongue
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5775.jpg

    Deluxe Kabinen

    • Kabinengröße : 18 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 4m²
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5775.jpg

    Prestige Kabinen Deck 4

    • Kabinengröße : 18 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 4m²
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5775.jpg

    Prestige Kabinen Deck 5

    • Kabinengröße : 18 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 4m²
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5775.jpg

    Deluxe Suite

    • Kabinengröße : 27 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 6m²
    • Butler-Service
    • Großzügiger begehbarer Kleiderschrank
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5775.jpg

    Prestige Suite Deck 5

    • Kabinengröße : 36 m²
    • Belegung : bis zu 4 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 8m²
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • 2 Duschen
    • 2 separates WCs
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    1460871.jpg

    Privilège Suite

    • Kabinengröße : 36 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 8m²
    • Butler-Service
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Sofa
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • 2 Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche und Badewanne
    • Separates WC
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   
    5773.jpg

    Owner's Suite

    • Kabinengröße : 54 m²
    • Belegung : bis zu 2 Gäste pro Kabine
    • Privater Balkon 12m² mit Panoramablick
    • Butler-Service
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    •  Großzügiger begehbarer Kleiderschrank
    • Individuell einstellbare Klimaanlage
    • King-Size-Bett oder zwei Einzelbetten
    • Schlafsofa
    • Essbereich mit 4 Sitzgelegenheiten
    • Minibar mit kostenlosen Getränken
    • 2 Flachbildfernseher
    • Satelliten-TV
    • Video on Demand (Filmauswahl)
    • Schreibtisch
    • Ipod(TM)-Docking Station
    • Elektronischer Safe
    • Bad mit hochwertigen Pflegeprodukten (frz. Marke)
    • Fön
    • Bademäntel
    • Dusche und Jacuzzi
    • 2 separate WCs
    • Satellitentelefon
    • 110/220 Volt Steckdosen
    • 24-Stunden Room-Service
    • Internet-Anschluss
    • Wireless LAN
    Preis Ponant Bonus
    Garantiert bester Preis, 20% Ermäßigung unter dem Katalogpreis pro Person, in der Doppelkabine.   

    LE LYRIAL

    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL
    • LE LYRIAL

    LE LYRIAL

    Als viertes Schiff der wunderschönen Serie von PONANT verkörpert die Le Lyrial wie ihre Schwesterschiffe die einzigartige Atmosphäre aus Luxus, Intimität und Wohlbefinden, die zum Markenzeichen der Reederei wurde. Ihre schlichte und schöne innere und äußere Linienführung und ihre kleine Größe (nur 122 Kabinen und Suiten) machen sie zu einer auf dem Markt der Kreuzfahrtschiffe einzigartigen, modernen Yacht.

     

    Innendesign

    Wir haben uns von unseren Reisezielen inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine ansprechende Farbpalette aus Blautönen von dem sanften Licht der Eisberge bis hin zu den kräftigen Türkistönen der Mittelmeerbuchten. Auch das blaue Licht des Polarsterns fehlt nicht.

     

     

    HÄFEN UND LANDAUSFLÜGE

    7. Oktober 2019 – Auf See

    Lissabon

    Einschiffung 07.10.2019 von 16H00 bis 17H00 . Abfahrt 07.10.2019  um 18H00 .

    Die portugiesische Hauptstadt, die an den Ufern des Tejo in nur wenigen Kilometern Entfernung von der Atlantikküste gelegen ist, zeichnet sich durch eine reiche kulturelle Vielfalt aus. Am Eingang des Flusshafens aufzwingen zwei zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Bauwerke besichtigen: das Hieronymitenkloster und den Turm von Belém. Lassen Sie sich auch nicht den Genuss der Pastéis de Nata des Viertels, köstliche Blätterteigtörtchen mit Pudding, entgehen. Auf dem Hügel des Alfama-Viertels laden Sie die maurischen Gässchen zur Erkundung ein und Sie hören aus den Bars vielleicht Fado-Musik erklingen. Entlang der vornehmen Straßen des Chiado-Viertels verführen Sie die großen Namen der Mode zum Shopping ganz unter dem Motto der Eleganz.

    8. Oktober 2019 – Auf See

    8. Oktober 2019 – Auf See

    Ankunft 08.10.2019. Abfahrt 08.10.2019 .

    Genießen Sie während der Tage auf See die zahlreichen Freizeitangebote an Bord. Gönnen Sie sich Entspannung im Spa oder halten Sie sich im Fitnessraum in Form. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit zu einem Sprung in den Pool oder zu einem Sonnenbad verlocken. Dieser Tag ohne Zwischenstopp bietet auch Gelegenheit, einer Konferenz oder einer der an Bord angebotenen Vorstellungen beizuwohnen, in der Boutique ein wenig zu shoppen oder die PONANT-Fotografen in ihrem eigenen Bereich aufzusuchen. Wer das offene Meer liebt, bewundert auf dem Oberdeck das Schauspiel der Wogen und kann mit etwas Glück Meerestiere beobachten. Eine zauberhafte kleine Auszeit mit Komfort, Entspannung und Unterhaltung.

    9. Oktober 2019 – Cádiz

    9. Oktober 2019 – Cádiz

    Ankunft 09.10.2019 am frühen Vormittag. Abfahrt 09.10.2019  am frühen Abend.

    Das andalusische Cádiz säumt die Costa de la Luz im Südwesten der Iberischen Halbinsel. Von den Stränden von La Cortadura bis zu den Flamencobars von Santa Maria über die farbenfrohen Gassen von La Viña entdecken Sie eine von der Geschichte wie auch dem Fest geprägte Stadt. In dem mittelalterlichen Viertel El Pópulo gehen Sie durch überdachte Passagen, die zwischen den engen Häuserreihen eingerichtet wurden. Sie haben auch die Gelegenheit, auf dem grünen Minaplatz zu verweilen. Höhepunkt der Sightseeingtour: die am Rande des Ozeans emporragende majestätische Kathedrale mit ihrer Kuppel aus gelben Fayencen.

    10. Oktober 2019 – Malaga

    10. Oktober 2019 – Malaga

    Ankunft 10.10.2019 am frühen Vormittag. Abfahrt 10.10.2019  um die Mittagszeit.

    Die von der Geschichte und den Festen geprägte Stadt Málaga liegt in Andalusien an der Costa del Sol. Schlendern Sie gemütlich zwischen dem Jachthafen und den Stränden auf der Strandpromenade La Farola und verpassen Sie dabei nicht, die etwas zurückgesetzt gelegene Stierkampfarena La Malagueta zu besichtigen. Vom Hügel oberhalb der Altstadt erkennen Sie das Castillo de Gibralfaro und  die Alcazaba, zwei Festungsanlagen, die zwischen den Zypressen und den Strandkiefern hervorragen. Um das Geburtshaus von Pablo Picasso zu besichtigen, begeben Sie sich auf die majestätische Plaza de la Merced. Einige Straßen weiter können Sie im Palacio de Buenavista auch das dem Künstler gewidmete Museum entdecken.

    10. Oktober 2019 – Motril

    10. Oktober 2019 – Motril

    Ankunft 10.10.2019 am späten Nachmittag. Abfahrt 10.10.2019  am frühen Abend.

    Am Rande des Mittelmeers zeichnet sich Motril durch eine herausragende Lage im Herzen der Costa Tropical aus. Dank den Sierras, welche die andalusische Stadt umgeben, sind Sie geschützt vor den kalten Nordwinden und erfreuen Sie einen idealen Mikroklima.

    11. Oktober 2019 – Altea

    11. Oktober 2019 – Altea

    Ankunft 11.10.2019 um die Mittagszeit. Abfahrt 11.10.2019  am frühen Abend.

    Altea ist eine malerische kleine Stadt nördlich von Alicante an der Costa Blanca. Ihr typisch spanisches Flair und die von weiß gekalkten, mit blühenden Bougainvilleen verzierten Häusern und Kaktusfeigen gesäumten Kopfsteingassen locken Künstler und Fotografen an. Nehmen Sie sich Zeit für einen Bummel in der Altstadt, die im gleißenden Licht der Mittelmeersonne erstrahlt, und bewundern Sie hier und da von einem der vielen kleinen Plätze aus den Blick auf das tiefblaue Meer. Dasselbe Blau ziert die eigenartigen Kuppeln aus glasierten Kacheln der Kirche Virgen del Consuleo, Symbol der Stadt. Ihre Dekoration im barocken Stil und ihre Keramikdetails sind einen Besuch wert.

    12. Oktober 2019 – Palma, Mallorca (Balearic I)

    12. Oktober 2019 – Palma, Mallorca (Balearic I)

    Ankunft 12.10.2019 am frühen Vormittag. Abfahrt 12.10.2019  am späten Nachmittag.

    Idyllische Buchten, majestätische Kalkfelsen, die in das klare saphirblaue Wasser des Mittelmeers tauchen, weite, mit Mandelbäumen, Olivenbäumen und Weinreben bepflanzte Ebenen – Palma de Mallorca offenbart Ihnen den Reichtum seiner Schätze. Nutzen Sie den Zwischenstopp im Herzen der Hauptstadt der Balearen, um auf einem Spaziergang die Wahrzeichen der Stadt kennenzulernen, beispielsweise die berühmte Kathedrale, und ein wenig durch die alten Gassen zu schlendern. Das historische Erbe dient als Hintergrund für die kosmopolitische, lebhafte und warmherzige Atmosphäre des Mittelmeers.

    13. Oktober 2019 – Valencia

    13. Oktober 2019 – Valencia

    Ankunft 13.10.2019 am frühen Vormittag. Abfahrt 13.10.2019  am späten Nachmittag.

    Valencia - the city of Art and Sciences. Two hearts beat in this Spanish city: one is modern, avantgarde and almost futuristic; the other is more provincial, more traditional and nostalgic. Valencia has the temperament of a great Mediterranean city whose wide avenues form a border around the old town. The city has an abundance of architectural styles that coexist harmoniously, but above all it resolutely embraces the 21st Century with the futuristic structures of its Agora congress centre and City of Arts and Sciences, emerging from a crystal blue pool.

    14. Oktober 2019▸13. Oktober 2019 – Barcelona

    Barcelona

    Ausschiffung am 14.10.2019 um 07H00 .

    Die Stadt Barcelona zwischen Meer und den Bergen Montjuïc und Tibidabo bietet ihren zahlreichen Besuchern eine perfekte Mischung aus Traditionen und Modernität. Die „Stadt der Wunder“ ist ein wahres Freilichtmuseum. Sie birgt eine erstaunlich breitgefächerte Palette an Kunstschätzen und Museen, die von Relikten aus der Römerzeit über mittelalterliche Viertel bis hin zu zahlreichen avantgardistischen Elementen aus dem 20. Jahrhundert reicht. Im Laufe der Jahre drückten bedeutende Künstler wie Picasso, Miró oder Gaudí, dessen architektonische Werke in der Stadt zum größten Teil als Weltkulturerbe der UNESCO eingestuft wurden, der Stadt ihren Stempel auf. Bummeln Sie auf der berühmten Flaniermeile Las Ramblas und kosten Sie die typisch mediterrane Süße des Lebens in der katalanischen Hauptstadt.

    Formalitäten

    • Die unten stehenden Informationen sind derzeit gültig. Änderungen können jedoch jederzeit ohne vorherige Informationen der jeweiligen Regierungseinrichtungen auftreten. Bitte kontaktieren Sie Ihre zuständigen Behörden für Informationen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen.

    • Ihr Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten. Befleckte Seiten oder Seiten mit Stempelabdrücken von schon genutzten Seiten sind nicht verwendbar. Reisende, die von geplanten Einschiffungs- und Ausschiffungshäfen abweichen, sollten sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Sollten Sie nicht im Besitz der nötigen Ausweispapiere sein, ist PONANT von Gesetzeswegen verpflichtet, Ihnen zu verweigern an Bord zu gehen und Ihnen steht keine Erstattung des Kreuzfahrtpreises zu.

    • Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Drohnen: Die Benutzung von Drohnen ist an Bord der PONANT-Schiffe strengstens untersagt, sowohl während der Fahrt als auch im Hafen oder an Anlegestellen. In der Arktis und Antarktis ist die Benutzung von Drohnen durch die internationalen Polar-Regelungen auch an Land strengstens untersagt. In den anderen Regionen unterliegt eine eventuelle Nutzung von Drohnen dem Erhalt einer Genehmigung bei den zuständigen Behörden der einzelnen Länder und der durchquerten Gebiete sowie dem Vorliegen eines Drohnenführerscheins, den der Benutzer in seinem Herkunftsland erwerben muss. Der Erhalt dieser Genehmigungen geht zu Lasten der Passagiere. Die Genehmigungen müssen jederzeit vorgezeigt werden können. Passagiere, die gegen diese Genehmigungspflicht verstoßen, machen sich strafbar.

    Musical cruise with Radio Classique

    Musical cruise with Radio Classique

    Fado, opera and guitar… an explosion of Iberian colours takes you down a beautiful road, one that resonates not only with Portuguese and Spanish melodies but music by those who were inspired by Spain, from Mozart to Verdi, Bizet to Massenet and not forgetting South American cousins, Villa-Lobos and Ginastera. Bringing this vibrant, expressive music to life will be the magnificent Portuguese soprano, Raquel Camarinha, together with the great Argentine pianist Marcela Roggeri, renowned guitarist Emmanuel Rossfelder, Russian violinist Liana Gourdjia, pianist Yoan Moreau and passionate cellist Ophélie Gaillard.

    An Iberian journey full of heat and colour!

    (6 concerts: 1 Fado, folksongs  / 1 opera (Mozart, Bellini, Bizet, Donizetti, Handel, Puccini, Verdi, Rossini, Weber) [RQ/YH] / 1 guitar  / 1 piano  / 1 chamber music (Falla, Albeniz, Granados, etc.)  / 1 encore concert)

    Thema

    MUSIK

    MUSIK

    Lassen Sie sich von den Wellen sanft wiegen und entdecken Sie den Genuss unserer Kultur-Kreuzfahrten, bei denen die Musik im Mittelpunkt steht.

    Eine musikalische Reise auf dem Wasser

    Sie sind Liebhaber klassischer Musik, keltischer Melodien oder des Rhythmus von Jazz-Musik und Sie haben Lust auf ein ganz anderes Kreuzfahrt-Erlebnis? Stillen Sie Ihre Sehnsucht nach Evasion, gehen Sie mit PONANT an Bord zu einer musikalischen Kreuzfahrt auf höchstem Niveau.

    Genießen Sie diese Kultur-Kreuzfahrt im täglichen Rhythmus von Konzerten und Konferenzen, um den Charme von Meer und Musik zu vereinen. Reisen Sie in Begleitung von talentierten Künstlern in faszinierende Landschaften und in das außergewöhnliche Kulturerbe des Mittelmeerraums, Nordeuropas oder der Adria.

    Eine Palette außergewöhnlicher Künstler*

    Umgeben von Virtuosen wie beispielsweise Alain Duault, Poet, Schriftsteller, Musikwissenschaftler und Radiomoderator; Gilles Vonsattel, amerikanischer Pianist und Preisträger des Avery Fisher Career Grant; oder Cécile Corbel, Sängerin und Harfenistin aus der keltischen Folk-Pop-Welt; entdecken Sie die bekanntesten Meisterwerke neu oder lassen Sie sich von originellen Kompositionen verzaubern.

    Begegnen Sie einigen der talentiertesten Künstler der Epoche, die ihr Können und ihre Leidenschaft in einer privaten Umgebung teilen. Erleben Sie an ihrer Seite das erlesene Abenteuer einer PONANTMusik-Kreuzfahrt.

    * Als Beispiel genannte Personen. Die besonderen Gäste Ihrer Kreuzfahrt finden Sie in der Rubrik "Gäste

    Gast/Gäste

    Alain Duault

    Alain Duault

    The novelist, poet, journalist, musicologist and radio and television presenter Alain Duault has been sharing his passion for and knowledge of classical music for more than 30 years. Considered to be one of the greatest opera specialists in France he is now President of the Prix Pelléas jury, and has been made an Officier de la Légion d’Honneur and Commandeur des Arts et Lettres.

    Alain Duault studied literature, philosophy and psycho-analysis in Paris, then musicology and piano. His first TV appearance was as a guest of Bernard Pivot for his book of poems, Colorature. This led to a number of radio programmes dedicated to classical music, notably on RTL, the radio station where Alain Duault would be “Mr Classical Music” for 22 years, before joining Radio Classqiue with daily slots . A role that he also took on for the France 3 television channel, presenting a number of exceptional programmes (masterclasses with Ruggero Raimondi in the Salle Gaveau, Musiques en fête at the Chorégies d d’Orange festival…).

    In 1999, he conceived and presented Intégrale Chopin (225 works, 60 pianists), broadcast on France 3. Then in 2001, he wrote and performed an ambitious and very popular show, Verdi, une passion, un destin (with Jean Piat and 250 musicians). In the wake of this success, he wrote and performed two other shows:  Victor Hugo, la légende d’un siècle in 2002 and Rencontre avec George Sand (with Marie-Christine Barrault) in 2004 and 2005.

    Alain Duault also puts his writing skills to the service of classical music. The author of a number of books, including Dans la peau de Maria Callas, (Le Passeur Editeur, 2014, pocket edition, 2017); Dictionnaire amoureux illustré de l’Opéra (Plon Gründ, 2016). Ce léger rien des choses qui ont fui, poetry (Gallimard 2017), he also writes editorials for Classica.

    Language spoken: French

    Photo credit: Laurent Rouvrais @Radio Classique 

    Ophélie Gaillard

    Ophélie Gaillard

    Her “technical fluency is unimpeachable. Her intonation … is impeccable. She plays with a ripe, absolutely luscious tone. Her use of vibrato is circumspect and period- appropriate. She is scrupulous about observing repeats and her use of ornamentation is elegant and understated. The fluidity and unself-conscious physicality of Gaillard's playing keeps the listener aware that, except for the preludes, this is sunny, dance-based music.” So wrote the critic Stephen Eddins (Allmusic) of her recent Bach recording (2011), while back in 2007 The Times hailed her “wizard fingering, big lyrical heart and kaleidoscope of colours”.

    An insatiable curiosity, a taste for risk, an immoderate appetite for the whole of the concertante cello repertoire, complete disregard of limits and petty quarrels: these are no doubt the features that have always set this brilliant Franco-Swiss musician apart.

    Voted ‘Revelation: Solo Instrumentalist of the Year’ at the Victoires de la Musique Classique in 2003, she has since appeared in recital at many prestigious venues.

    Ophélie Gaillard is a child of Baroque. In her studies she specialised from a very early age in the early and classical cellos and was soon sharing the stage with Christophe Rousset, Emmanuelle Haïm and Amaryllis, before founding in 2005 Pulcinella, a ‘collective’ of virtuoso soloists with a passion for performance on period instruments. The recordings devoted to Vivaldi (Cello Sonatas and Concertos), Boccherini (Cello Concertos) and Bach (Arias and Cantatas with violoncello piccolo) reaped excellent ratings and several awards.

    In 1998 she was the winner of the Leipzig Bach Competition, then in 2000 she recorded Bach’s complete Cello Suites for the Ambroisie label to great critical acclaim. She renewed that exploit in 2011, this time for the Aparté label, and received maximum ratings from DiapasonStrad Magazine, etc.

    Ophélie Gaillard also performs modern and contemporary works. She has made successful recordings of Britten’s complete Cello Suites and Piano Sonatas with Vanessa Wagner and of Pierre Bartholomée’s Oraison for solo cello.

    The Romantic repertoire is not neglected: she has successfully recorded the complete cello works of Schumann, Fauré, Chopin and Brahms.

    She appears as a soloist with the Orchestre de Cannes-Provence-Alpes Côte d’Azur, the Polish Radio Orchestra (under Gabriel Chmura), the Orchestre de Picardie (Edmon Colomer), the European Camerata, the Franz Liszt Orchestra of Budapest, the New Japan Philarmonic under the baton of Werner Andreas Alpert, the Bangkok Symphony Orchestra, the Moscow Chamber Orchestra, the Orchestre de Chambre de Toulouse, the Romanian Radio Orchestra.

    Greatly in demand as a teacher, she gives master-classes in Asia and in Latin and Central America. In 2010 she was a member of the jury for the ARD International Music Competition in Munich.

    Her solo album Dreams, made with the Royal Philharmonic Orchestra at the legendary Abbey Road Studios in London, proved to be a great public success.

    She is heard regularly on radio (France Musique, France Culture, France Inter, Radio Classique, Espace 2, BBC Radio 3) and often appears on television (France 2, Mezzo, Arte).

    Ophélie Gaillard plays a cello by Francesco Goffriller (1737), generously loaned to her by CIC, and also a Flemish violoncello piccolo (anonymous).

    She has just been appointed Professor at the Haute Ecole de Musique in Geneva.

    Language spoken: french

     

    Photo credit: Caroline Doutre

    Emmanuel Rossfelder

    Emmanuel Rossfelder

    With such a charismatic presence and such elegant playing, Rossfelder has an excellent chance of becoming an International Star." CLASSICA, October 2005

    Emmanuel Rossfelder began studying guitar at the age of five. When he turned fourteen he won the Gold Medal at the Conservatoire of Aix-en-Provence. He was one of the lucky few to be chosen to study with Alexandre Lagoya at the Conservatoire National Superieur de Musique, in Paris.

    He participated in numerous international competitions and won prizes such as: "Masters of the Guitar" in Paris, the Pierre Salvi Award, given by the French Minister of Culture, the Stotsenberg prize (USA), the Walcourt (Belgium), the Benicasim (Spain), and the Vina del Mar (Chile) prizes. Emmanuel’s real passion has always been gaining proximity with his audiences and providing listeners with the opportunity to discover the range and capacity of the guitar.

    In the course of his career he has performed at the Avignon, Vichy, and Strasbourg Opera Halls, and at the famous Gaveau and Cortot concert halls in Paris. He has been invited to the festivals of Auvers-sur-Oise, La Chaise-Dieu, Le Vézère, Sully-sur-Loire and Reims, as well as the Berlioz and Young Soloists festivals. He has given concerts in Boston, New York, Philadelphia and Los Angeles.

    Emmanuel has been accompanied by the Philharmonic Orchestra of Radio-France, the Cannes, Nice, Auvergne, and Perrugia orchestras, la Scala di Milano, the Landmarks Orchestra of Boston, and the Baltic Chamber Orchestra.

    Recognized as a rising star of concert performance, Emmanuel has received prizes from the Natexis foundation, « Discovery » Classica, and « Classical révélations » AWARDED by Adami. In 2004 he won the prestigious « Instrumental Soloist of the Year » prize.

    Emmanuel Rossfelder has recorded 8 CDs, exploring his instrument’s repertoire and various original transcriptions. His latest recording « Virtuoso », is devoted to highly virtuoso works for solo guitar as well as bold works by Paganini…

    Language spoken: French

     

    Photo Credit : Xavibes

    Raquel Camarinha

    Raquel Camarinha

    The Portuguese soprano Raquel Camarinha was born in Braga in 1986. She began her vocal studies in 2000, having completed the Secondary Singing Course in 2004. In 2009, she completed the Undergraduate Course in Music at the University of Aveiro and completed in 2011 her Masters Degree at the Conservatoire Supérieur de Musique et Danse de Paris, in the class of Chantal Mathias, obtaining in 2013 two postgraduate Artist Diplomas in both Singing and Contemporary Repertoire, at the CNSMDP.

    Winner of several national and international awards, she won in 2011 the 1st prize at the Luísa Todi National Singing Competition in Portugal, as well as the Best Female Interpreter Award at the Armel Opera Competition, in Hungary. With pianist Satoshi Kubo, she won the Prix Duo at the VI Concours International Chant-Piano Nadia et Lili Boulanger.

    Her repertoire embraces works from the Baroque to the contemporary. In opera, Raquel Camarinha has interpreted Eurilla (Haydn’s Orlando Paladino, at Théâtre du Châtelet), Pamina (Die Zauberflöte), Zerlina (D. Giovanni), Eurydice (Orphée aux Enfers), among others. She has performed as a soloist in oratorio works such as Bach’s Matthäuspassion, Haydn’s Die Jahreszeiten and Die Schöpfung, Mahler’s 4th Symphonie, Berlioz’s L’enfance du Christ, Orff’s Carmina Burana and Pärt’s Stabat Mater. She also develops great interest in new repertoire and has premiered several works, among which two operas by Luís Tinoco. Evil Machines (2008) and Paint Me (2010).

    Languages spoken : French, Portuguese

     

    Photo credit: Paul Montag

    Liana Gourdjia

    Liana Gourdjia

    Violinist Liana Gourdjia has been acclaimed for her “astonishingly pure tone, artistry and bewitching lyricism.”
    Liana was introduced to the violin by her grandmother, a violinist of a “Mosfilm” orchestra, at the age of four. Her first debut as a soloist with an orchestra was at the age of nine. At the age of six, Liana appeared on Moscow television as a rising star and has since performed concertos with orchestras and recitals with her mother, a collaborative pianist at the Moscow State Conservatory, in many prestigious venues throughout Russia including the Great Hall and the Tchaikovsky Hall in Moscow, and the Philharmonic Hall in Saint-Petersburg.

    As a laureate of the prestigious New Names foundation in Moscow and a fellow of the Spivakov foundation, she performed in the Vatican for Pope Jean Paul II, released a CD with the Melodia label for the performances at the 1996 Olympic Games in Atlanta and was invited as a young my talent to The International Colmar Festival. Liana Gourdjia became a laureate of the Tchaikovsky International Competition for Young Artists in Sendai in Japan at the age of fourteen and subsequently appeared numerous times on television and radio programs dedicated to presenting young stars in Russia and Europe.

    Winner of the Sion-Valais International Competition, Liana has also won prizes at the Michael Hill, Corpus Christi, Hudson Valley and Kingsville International Competitions. She has soloed with orchestras of Lille, SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Moscow Philharmonic, Zagreb Soloists, Fort Wayne Philharmonic, Lithuanian National Symphony, Hudson Valley Philharmonic, the Ashville Symphony, City Music Cleveland, the Cleveland Chamber, and the orchestras of Indiana University and the Cleveland Institute of Music under François- Xavier Roth, Andrew Grams, Daniel Hege, Paul Haas, James Gaffigan, Shlomo Mintz, Carl Topilow, Thomas Hinds, David Effron, Steven Smith, and Sergei Stadler.

    As an active chamber musician, Ms. Gourdjia has collaborated with such artists as Jaime Laredo, Lawrence Power, Vladimir Mendelssohn, Marc Coppey, David Soyer, Antonio Meneses, Giovanni Belucci, François-Frederic Guy, Alexander Melnikov, Peter Laul, and members of Talich, Vogler, Juilliard, Guarneri and Tokyo String Quartets among many other musicians. Liana is a founding member of the Gourdjia- Coppey- Laul piano trio. The trio has been invited the perform in many prestigious venues including the Théâtre de la Ville in Paris, Concertgebouw in Amsterdam, the West Cork festival, to name but a few. Liana has performed at festivals including the Printemps des Arts in Monte Carlo, Musique de Chambre de Lyon, the 92/Y in New York, Les Musicales de Compesieres in Geneva, Les Musicales de Colmar, and is a laureate of Juventus festival in France. She was awarded a three year fellowship at The Marlboro Music festival, where she had a chance to collaborate with Mitsuko Uchida, Leon Fleisher, Km Kashkashian...
    A proponent of contemporary music, she has frequently premiered works, commissioned by her from prominent and upcoming composers. She is a member of the Paris based Ensemble Variances under direction of Thierry Pécou and served as a concertmaster of the New Music Ensemble at Indiana University under direction of David Dzubay.

    Liana Gourdjia was awarded the 2009-2011 residency with the Montgomery Symphony in US, where she served as a soloist, concertmaster and recitalist. The Montgomery Symphony had proudly supported Liana's debut CD with pianist Efi Hackmey.

    Liana began her studies at the famous Central Music School at the Moscow State Conservatory with renowned professors Iryna Bochkova and Maya Glezarova. Upon graduating, she moved to the U.S. to continue her studies with David and Linda Cerone at the Cleveland Institute of Music, where she received Bachelor and Master of Music degrees. Liana received an Artist Diploma from the Jacob’s School of Music at Indiana University, Bloomington, studying with Jaime Laredo. At The Indiana University she was the first recipient of the prestigious Jacob’s scholarship, and was subsequently awarded the Performance Certificate in recognition for outstanding performances at her degree recitals. Liana benefited from master classes with Menahem Pressler, Janos Starker, Gil Shaham, Alex Kerr, Pamela Frank, Arnold Steinhardt, Gabor Takacs and the Orion String Quartet. An avid reader, she is fluent in Russian, French and English. Liana now lives in Paris, pursuing a career as a soloist and a chamber musician.

    Languages spoken: French, English, Russian

     

    Photo credit: Adrien Hippolyte

    Yoan Héreau

    Yoan Héreau

    The pianist Yoan Hereau is not a mere accompanist, but rather a real partner gliding with grace from one musical style to another.”

    After full piano studies at the Conservatoires of Nantes, Boulogne-Billancourt and Lille, Yoan Héreau undertakes three Masters diplomas in Vocal Accompaniment, Vocal Coaching and Chamber Music at the Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris.

    He performs regularly as a soloist (Concerto n°2 de Chopin, Concerto en Ré m de Bach, Concerto n°20 en Ré m de Mozart, Concerto pour deux pianos de Poulenc), and as a chamber musician. He is particularly appraised as a recital partner for singers.

    His versatility as a pianist leads him to collaborate with conductors such as Philippe Jordan, Marc Minkowski, Daniel Harding or Philippe Herreweghe in France (Opéra de Paris, Cité de la Musique, Théâtre des Champs Elysées, Théâtre du Châtelet) and abroad (Poland, Czech Republic, Germany, Switzerland, Spain, Portugal, China).


    He develops a keen interest in contemporary music, and participates actively in several opera premieres: Aliados by Sebastian Rivas, La Passion de Simone by Kaija Saariaho (chamber version), Thanks to my eyes by Oscar Bianchi, Giordano Bruno de Francesco Filidei. 

    He is currently assistant teacher for German repertoire class at the CNSMDP.

    Languages spoken : French, English

     

    Photo credit : Paul Montag

    Marcela Roggeri

    Marcela Roggeri

    Voted « International Revelation : Solo Instrumentalist of the Year » at the French Classical Music Awards (Victoires de la Musique) in 2006, the argentinian pianist Marcela Roggeri has all the qualities of the great argentine piano tradition, as well as the zest we associate with South American artists. Born in Buenos Aires, she studied first of all with Ana Gelber, then was coached by Bruno Leonardo Gelber, who became her mentor and with whom she gives her very first concert at the Colón Theatre in Buenos Aires conducted by Pedro Ignacio Calderon.


    To move to Paris to perfect her playing and starts giving recitals and concerts under fine conductors, such as Rafael Fruhbeck de Burgos, James Judd, Kasper de Roo, George Pehlivanian, Kyung Soo Wong, Mario Benzecri, Simon Blech, Pedro I. Calderon, Petr Altrichter, Philippe Bender, Andres Orozco,Emmanuel Leducq-Barome, Kasper de Roo, Carlos Giraudo and Juan Carlos Zorzi.

    Marcela Roggeri makes solo appearances with the Philharmonic and Symphonic Orchestras of Buenos Aires, Dortmund Philarmonic,the Florida Philarmonic, Orquestre National de Montpellier Languedoc-Rousillon, the Bohemian Pardubice Chamber Philharmonic, the Orquestre de Cannes-Provence-Alpes Cote d’Azur,the European Camerata, the Baltic Camerata.

    In 2000 Marcela Roggeri gave a memorable concert with the Brazilian pianist Marcelo Bratke at the Wigmore Hall in London for the release of their CD dedicated to the complete works for two pianos by Aaron Copland : « The Open Prairie ». The critics were unanimous in their acclaim. The Independent described the concert as uniquely exciting ... the pianists only looked at each other when they started a piece because they felt the music together.
    And the Royal Academy Magazine added: ‘the pianists performed a spirited programme of music that almost had us dancing in the aisles of the Wigmore Hall... Marcela Roggeri continues to work with Marcelo Bratke giving several performances combining two pianos and percussion with Meninos do Morumbi and Charanga two bands of musicians drawn from the favelas of Brazil. The concerts were an extraordinary success wherever they performed, from the Queen Elizabeth Hall in London to the concert halls of France, Brazil and Argentina.
    This project also show Marcela Roggeri’s personal commitment to charity work and she often
    gives concerts and masterclasses in aid of charity organisations fighting against poverty.

    She enjoys playing with other artists such as violinist Pablo Saravi,cellist Ophélie Gaillard, soprano Katarina Jovanovic, soprano Magali Léger, violinist Marina Chiche and clarinetist Florent Héau.
    Her first recording is by Copland for two pianos with brazilian pianist Marcelo Bratke.
    Her recordings «Pièces pour piano» d’Erik Satie, Domenico Scarlatti « Piano Sonatas », and the « Complete Works for piano solo » by Sofia Gubaidulina, all with the label Transart Live, have been highly acclaimed by the international press. Recent recordings include works by argentinian composers Astor Piazzolla with Magali Léger and Carlos Guastavino with Florent Héau. She also recorded a CD dedicated to Spanish composer Padre Antonio Soler.

    Critics are unanimous to greet « the most french of argentinian pianists » as she is now nicknamed. The Magazine Classique News and Le Monde de la Musique stress her « pianistic qualities » Marcela likes to combine different disciplines: she works with indian dancer Ash Mukherjee and shows to the public not only the music but also the texts of Erik Satie with the programme « L’Univers d’Erik Satie », together with François Castang. In Latin America she creates the concert « Satie y los Otros » with actors China Zorrilla and Jean-Pierre Noher and
    with actress Elena Tasisto the show « Vivir en el Fuego »with poems by Marina Tsvetaeva and music by Sofia Gubaidulina.

    Marcela lives in London. She plays regularly in recital, with orchestra or in chamber music. Her extensive repertoire spans from Scarlatti to Gubaidulina, from Soler to Copland, without forgetting the composers from her Latin American roots: Villa-Lobos, Ginastera,
    Guastavino and Piazzolla.

     Languages spoken: French, English, Spanish

     

    Photo credit: Jean Baptiste MILLOT

    Änderungen vorbehalten.

    Vor- / Nach- Programme

    1. Vorprogramm

      07.10.2019 – Lisbon, at the age of the great discoveries

      110.00 € **

      Mehr Details

      06.10.2019 – Discover Lisbon (1 night)

      340.00 € **

      Mehr Details

    2. Nachprogramm

      14.10.2019 – Architectural jewels of Barcelona

      150.00 € **

      Mehr Details

    3. Flugpaket

      07.10.2019 – Flights From/To Paris (Economic Class) + Lisbon, at the Age of the Great Discoveries (Pre) + Architectural Jewels of Barcelona (Post)

      600.00 € **

      06.10.2019 – Flights From/To Paris (Economic Class) + Discover Lisbon (Pre) + Architectural Jewels of Barcelona (Post)

      830.00 € **
    4. Inlandsexkursion

      10.10.2019 – Exclusive Visit of the Alhambra by Night

      230.00 € **

      Mehr Details

    Achtung: Je nach Buchungszeitpunkt können die aktuellen Preise von den Katalogpreisen abweichen, denn sie werden auf der Basis der Verfügbarkeit und der Preise der ausgewählten Fluggesellschaften zum Buchungszeitpunkt berechnet.
    Reisende werden gebeten, alle Informationen mit den Behörden vor Abreise zu prüfen. Konsultieren Sie das Auswärtige Amt für wichtige Einreiseinformationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die zur Verfügung gestellten Informationen bis zum Abreisedatum ändern können. Aktuelle Informationen erhalten Sie über diese Website. PONANT empfiehlt sich auf die örtlichen Gegebenheiten vor Abreise vorzubereiten und einzustellen, achten Sie auf Ihre Wertsachen und vermeiden Sie es, wertvolle Dinge mit sich zu tragen.

    PONANT EMPFIEHLT IHNEN AUCH

    Antarktis `Klassisch´

    20. November 2018 bis 30. November 2018

    Die Juwelen Lateinamerikas

    22. Oktober 2018 bis 3. November 2018

    Geheimnisse des Baffinmeers

    15. August 2019 bis 28. August 2019

    • Kangerlussuaq - Kangerlussuaq
    • Schiff : LE BOREAL
    Preisanfrage
    Benötigen Sie weitere Informationen?